Bildungsgutschein

Der Bildungsgutschein ist das wichtigste Instrument der Bundesagentur für Arbeit bei der Förderung beruflicher Weiterbildung.

Liegen die Voraussetzungen für eine Förderung vor, erhalten Sie einen Bildungsgutschein, mit dem Ihnen die Übernahme der Weiterbildungskosten und ggf. die Weiterzahlung des Arbeitslosengeldes zugesichert wird. Der Bildungsgutschein kann zeitlich befristet sowie regional und auf bestimmte Bildungsziele beschränkt werden. Innerhalb der Gültigkeitsdauer des Bildungsgutscheines können Sie eine dem Bildungsgutschein entsprechende zugelassene Maßnahme auswählen.

Vor Beginn der Teilnahme an einer Weiterbildung muss eine Beratung durch die Agentur für Arbeit erfolgt sein.

Wer hat Anspruch auf einen Bildungsgutschein?
Einen Bildungsgutschein können sowohl Kunden erhalten, die durch die Agenturen für Arbeit nach dem SGB III gefördert werden, als auch hilfebedürftige erwerbsfähige Kunden, deren Förderung von einem Träger der Grundsicherung nach dem SGB II erbracht wird. Die Teilnahme muss notwendig sein, um Arbeitnehmer bei Arbeitslosigkeit beruflich einzugliedern, eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden oder weil die Notwendigkeit einer Weiterbildung wegen fehlenden Berufsabschlusses anerkannt ist.

Die Antragssteller müssen in der Regel entweder eine Berufsausbildung abgeschlossen oder drei Jahre eine berufliche Tätigkeit ausgeübt haben.

Was kann gefördert werden?
Gefördert werden können berufliche Weiterbildungen von meist mehreren Monaten Dauer. Unter den im Bildungsgutschein festgelegten Bedingungen können die Bildungsinteressenten den Bildungsgutschein bei einem für die Weiterbildungsförderung zugelassenen Träger ihrer Wahl einlösen. Aber auch die Maßnahme muss für die Weiterbildungsförderung zugelassen sein. Informationen über zugelassene Maßnahmen enthält auch die Aus- und Weiterbildungsdatenbank KURSNET.

Dauer und Umfang der Förderung
Folgende Leistungen können übernommen werden:

  • Lehrgangskosten und Kosten für eine notwendige Eignungsfeststellung
  • Fahrkosten
  • Kosten für eine erforderliche auswärtige Unterbringung und Verpflegung
  • Kosten für die Betreuung von Kindern

Wo kann ich mich informieren?
Nähere Informationen über die Beantragung der Leistung erhalten Sie unter www.arbeitsagentur.de .

Beratungsstellen für Herne:
Agentur für Arbeit / Jobcenter Herne