Potentialberatung

Die Potentialberatung soll Unternehmen und Beschäftigte dabei unterstützen, Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zukunftsorientiert zu sichern und auszubauen.

Wer hat Anspruch auf Potentialberatung?
Gefördert wird die beteiligungsorientierte Beratung (= Potentialberatung) kleiner und mittlerer Unternehmen in Nordrhein-Westfalen. Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten als natürliche und juristische Personen des privaten Rechts mit Ausnahme von juristischen Personen des privaten Rechts, an denen Bund, Länder und/oder Gemeinden/Gemeindeverbände zu mehr als 50 Prozent beteiligt sind. Sitz und Arbeitsstätte des zu beratenden Unternehmens liegen in NRW. Beschäftigung mindestens einer vollzeitbeschäftigten sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmerin oder eines vollzeitbeschäftigten sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmers. Die Unternehmen müssen mehr als fünf Jahre bestehen.

Was kann gefördert werden?
Eine Potentialberatung beinhaltet:

  • Analyse der Stärken und Schwächen des Unternehmens hinsichtlich der mit einer Beratungsstelle identifizierten Problem- und Aufgabenstellung, Unternehmensstrategie
  • Entwicklung von Lösungswegen und Handlungszielen sowie deren Verortung im Zusammenhang der Handlungsfelder Arbeitsorganisation, Arbeitszeit, Arbeit und Gesundheit, Personalentwicklung, Qualifizierungsbedarf, Altersstruktur, Fachkräftebedarf
  • Festlegung von Maßnahmen in einem Handlungsplan
  • Umsetzung dieser Maßnahme gemäß den zeitliche Möglichkeiten
Prozessbezogenes Ergebnis der Potentialberatung ist ein unter Einbeziehung der Beschäftigten entwickelter verbindlicher betrieblicher Handlungsplan.

Dauer und Umfang der Förderung
Gefördert werden 1 bis 15 Beratungstage. Eine Beratung umfasst acht Stunden. Die Beratung hat grundsätzlich mit Beteiligung von Unternehmensvertretenden und in der Regel im Unternehmen stattzufinden.

Pro Beratungstag werden 50 Prozent der tatsächlichen Kosten, höchstens jedoch 500 Euro erstattet.

Wo kann ich mich informieren?
Weitere Informationen sowie eine Liste mit Beratungsstellen finden Sie unter www.arbeit.nrw.de