Meldung vom 08. September 2017

Zwei weitere Hybridfahrzeuge unterwegs für die Stadt

Die Stadt Herne geht weiter mit gutem Beispiel voran und setzt verstärkt auf Fahrzeuge mit umweltfreundlichen Antrieben. Für den Fachbereich Tiefbau und Verkehr sind nun zwei Autos mit Hybrid-Antrieb von Hyundai in Dienst gestellt worden.

Die Wagen werden für Fahrten zu Terminen innerhalb und außerhalb der Stadt eingesetzt. „Wir arbeiten weiter darauf hin, im Rahmen unserer Mobilitätsstrategie umweltschonende Fahrzeuge einzusetzen“, erklärte Stadtrat Karlheinz Friedrichs bei der Vorstellung der Fahrzeuge vor dem Herner Rathaus. Er betonte, dass am neuen Technischen Rathaus daher auch bewusst die entsprechende Infrastruktur, inklusive Lademöglichkeiten für E-Bikes und Elektrofahrzeuge eingerichtet worden ist. Angetan von den neuen Dienstfahrzeugen zeigte sich auch Fachbereichsleiter Josef Becker. „Die neuen Fahrzeuge sind für ihre Aufgaben ideal und vor allem umweltfreundlich. Und wir werden auch im nächsten Jahr ein Fahrzeug mit reinem Elektroantrieb beschaffen.“ Die technischen Daten zu den weißen Wagen, die auch bald mit dem neuen Logo der Stadt Herne versehen werden, vermittelten Frank Michalowski und Dana Jakert. Die Antriebseinheit besteht aus einem Vierzylinder-Ottomotor und einem Permanentmagnet-Elektromotor. Der Elektromotor unterstützt beim Anfahren und Beschleunigen. Rein elektrisches Fahren ist je nach Ladezustand der Batterie auch möglich.