Meldung vom 26. Oktober 2017

Neues Projekt “Kommune Inklusiv“ der Aktion Mensch

Inklusion in der Schule ist jedem ein Begriff. Aber was ist mit dem Turnverein, dem Cafe um die Ecke? Was ist mit Arbeitsplätzen und Konzerthäusern? Fünf Modellkommunen beschreiben fünf Jahre lang gemeinsam den Weg zur inklusiven Kommune. Sie nehmen am Projekt „Kommune inklusiv“ - Inklusion vor der eigenen Haustür - der Aktion Mensch teil.

Wichtige Ziele sind hier der Aufbau von langfristigen und nachhaltigen Netzwerken mit Partnern aus Verwaltung, Vereinen, Wohlfahrtsverbänden, Selbsthilfegruppen und Unternehmen. Zu den fünf Modellkommunen zählen: Erlangen, die Verbandsgemeinde Nieder-Olm, Rostock, Schneverdingen und Schwäbisch Gmünd.

Auf der Online-Plattform https://www.aktion-mensch.de/kommune-inklusiv/ stellt die Aktion Mensch weitere Informationen bereit. Hier können sich auch Kommunen informieren, die nicht am Projekt mitwirken.