Dienstleistungen

Kampfmittelbeseitigung

Beseitigung von Kampfmitteln aus dem 1. und 2. Weltkrieg


Zeiten:

Montag bis Freitag von 8:30 bis 12 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag von 13:30 bis 15:30 Uhr


Wichtige Hinweise:

Mehr oder weniger regelmäßig werden im Stadtgebiet Relikte aus dem 2. Weltkrieg und auch vereinzelt noch aus dem 1. Weltkrieg wie Bomben, Granaten und Munition gefunden; entweder bei gezielten Suchaktionen oder völlig überraschend bei Erdarbeiten. Granaten und Munition werden abtransportiert, Bomben aber müssen grundsätzlich an Ort und Stelle entschärft werden. Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung in Arnsberg entschärft die Bomben. Das Ordnungsamt fordert die Bürger und Bürgerinnen in einem bestimmten Umkreis um den Bombenfund auf, entweder das Gebiet zu verlassen oder bestimmte Verhaltensregeln einzuhalten. Hierzu wird ein Hinweisblatt in allen betroffenen Häusern verteilt.

Über die Medien (Tageszeitung, Lokalfunk, überregionaler Hörfunk) wird regelmäßig zusätzlich umfangreich informiert. Jedes Jahr werden in Herne etwa 10 bis 15 zu entschärfende Bomben gefunden, vorwiegend in den Stadtbezirken Eickel und Wanne. Für die daraus entstehenden Belästigungen bittet das Ordnungsamt um Verständnis, aber bitte bedenken Sie, es geschieht in Ihrem Interesse.


Stadt Herne
Fachbereich Öffentliche Ordnung und Sport
Ordnungsangelegenheiten
Postfach 10 18 20
44621 Herne

Stadt Herne
Fachbereich Öffentliche Ordnung und Sport
Ordnungsangelegenheiten
Verwaltungsgebäude
Berliner Platz 9
44623 Herne
Link zum Stadtplan


Herr Frank Urban
Telefon: 0 23 23 / 16 - 27 57
Telefax: 0 23 23 / 16 - 26 37
ordnungsamt@herne.de
Zimmer 2.30