Dienstleistungen

Altersrente

Aufnahme von Anträgen auf Altersrente und Weiterleitung an den zuständigen Rentenversicherungsträger.

Es gibt zur Zeit vier verschiedene Altersrenten, die frühestens ab dem 60. Lebensjahr und spätestens mit Vollendung des 67. Lebensjahres beantragt werden können.

  • Regelaltersrente
  • Altersrente für langjährig Versicherte
  • Altersrente für besonders langjährig Versicherte
  • Altersrente für schwerbehinderte Menschen

Allgemeiner Hinweis für alle Antragsarten:

Bitte stellen Sie den Antrag auf Altersrente 3 bis 3,5 Monate vor dem gewünschten Rentenbeginn.


Zeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 bis 12 Uhr
Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 13:30 bis 18 Uhr.
Freitag: nach Terminvereinbarung.
Terminvereinbarungen sind generell erwünscht und auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.


Rechtsgrundlagen:

Sozialgesetzbuch VI


Voraussetzungen:

Die Altersrenten sind an unterschiedliche versicherungsrechtliche Voraussetzungen und persönliche Bedingungen gebunden.

Es führt zu weit, hier alle Rentenarten genau zu erläutern, da insbesondere seit Erlass des „RV-Altersgrenzenanpassungsgesetzes“ noch mehr Besonderheiten und Vertrauensschutzregelungen eingerichtet wurden.

Jeder Versicherungsfall ist anders und individuell.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Versicherungsamtes tragen dem Rechnung.

In einem persönlichen Beratungsgespräch weisen sie auf alle Besonderheiten hin und stellen es auf Ihre persönliche Situation ab. Die notwendigen Anträge werden dann mit Ihnen und für Sie aufgenommen.

Folgende Unterlagen werden zu jeder Vorsprache mit Antragsaufnahme benötigt:

  • Personalausweis beziehungsweise Reisepass
  • Rentenauskunft beziehungsweise der aktuelle Versicherungsverlauf
  • Familienbuch beziehungsweise Geburtsurkunde eines Kindes
  • Nachweise einer Berufsausbildung (zum Beispiel Lehrvertrag, Gesellenbrief und ähnliches)*
  • Nachweise über Schul- und Studienzeiten nach Vollendung des 17. Lebensjahres*
  • IBAN und BIC (ist dem Kontoauszug zu entnehmen)
  • Ihre persönliche Identifikationsnummer für steuerliche Zwecke
  • Mitgliedskarte der Krankenkasse
  • Angaben über Ihre Krankenversicherungsverhältnisse in den letzten 25 Jahren (insbesondere Name der jetzigen Krankenkasse und Art der Krankenversicherung, zum Beispiel Pflichtmitglied, freiwilliges Mitglied, familienversichert)
  • eventuell Nachweis einer anerkannten Schwerbehinderung von mindestens 50% (Schwerbehindertenausweis)*
  • Nachweise über eigenes Einkommen*
  • Angaben über zu erwartende Versorgungsbezüge (zum Beispiel Betriebsrente, Zusatzrente, Pension)

Mit * gekennzeichnete Unterlagen bitte im Original und Fotokopie mitbringen.


Formulare aus dem Bereich gesetzliche Rentenversicherung liegen im Versicherungsamt immer vor. Bei Bedarf ist auch fast jedes Formular im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung.de herunterladbar.


Stadt Herne
Fachbereich Bürgerdienste
Versicherungsamt
Postfach 10 18 20
44621 Herne

Stadt Herne
Fachbereich Bürgerdienste
Versicherungsamt
Verwaltungsgebäude
Freiligrathstraße 12
44623 Herne
Link zum Stadtplan

Stadt Herne
Fachbereich Bürgerdienste
Versicherungsamt
Verwaltungsgebäude
Freiligrathstraße 12
44623 Herne
Link zum Stadtplan


Frau Cornelia Albrecht
Telefon: 0 23 23 / 16 - 27 12
Zimmer 606


Frau Claudia Mollenhauer
Telefon: 0 23 23 / 16 - 24 57
Zimmer 605


Frau Marianne Cholewa
Telefon: 0 23 23 / 16 - 28 57
Zimmer 624


Herr Heinz Pöschmann
Telefon: 0 23 23 / 16 - 26 88
Zimmer 627


Herr Wolfgang Cziuday
Telefon: 0 23 23 / 16 - 34 24
Zimmer 622


Frau Sabine Heinz
Telefon: 0 23 23 / 16 - 29 94
Telefax: 0 23 23 / 16 - 29 32
versicherungsamt@herne.de
Zimmer 623

Altersrente,Bürgerdienste,Bürgerservice,Rente,Rentenversicherung