Dienstleistungen

Frauenförderung

Die Verwirklichung des Verfassungsgebotes der Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist auch eine Aufgabe der Gemeinden.

Mit dieser Formulierung in der Gemeindeordnung werden die Kommunen in die Pflicht genommen, sich aktiv für das Ziel der Geschlechtergerechtigkeit einzusetzen. Das 1999 in Kraft getretene Landesgleichstellungsgesetz NRW schreibt die Aufstellung von Frauenförderplänen für die öffentliche Verwaltung mit einer Laufzeit von jeweils drei Jahren vor.


Zeiten:

Montag bis Freitag von 8:30 bis 12:30 Uhr
Am Nachmittag nach Vereinbarung


Rechtsgrundlagen:

Landesgleichstellungsgesetz NRW, Gemeindeordnung


Stadt Herne
Gleichstellungsstelle
Postfach 10 18 20
44621 Herne

Stadt Herne
Gleichstellungsstelle
Martin-Opitz-Bibliothek
Berliner Platz 5
44623 Herne
Link zum Stadtplan


Frau Angelika Wißmann
Telefon: 0 23 23 / 16 - 22 08
Telefax: 0 23 23 / 16 - 25 41
gleichstellung@herne.de
Zimmer 2.19


Frau Sabine Schirmer-Klug
Telefon: 0 23 23 / 16 - 22 05
Telefax: 0 23 23 / 16 - 25 41
gleichstellungsstelle@herne.de
Zimmer 2.18