Der Oberbürgermeister

Am 13. September 2015 wurde Dr Frank Dudda im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit zum Oberbürgermeister der Stadt Herne gewählt.
Nach der Vereidigung am 20. Oktober 2015, nahm er am 21. Oktober 2015 die Amtsgeschäfte des Oberbürgermeisters der Stadt Herne auf.

Frank Dudda wurde 1963 in Herne geboren. Nach seinem Abitur am Otto-Hahn-Gymnasium in Herne leistete er seinen Grundwehrdienst beim 2. Nachschubbataillon in Unna-Königsborn.

In den Jahren 1984 bis 1989 studierte Frank Dudda Jura an der Universität Bochum und erwarb 1996 mit Abschluss des Promotionsverfahrens den Doktorgrad der Rechtswissenschaften.

Von 1997 bis zu seiner Wahl als Oberbürgermeister war Dr. Dudda Geschäftsführer des Bundesverbands selbständiger Physiotherapeuten (IFK e.V.) und Justiziar der Bundesarbeitsgemeinschaft der Heilmittelverbände (BHV) e.V. tätig. Zudem war er seit 2002 Sozius einer Anwaltskanzlei in Essen.

Frank Dudda ist verheiratet und hat einen Sohn.

Der Oberbürgermeister

wird im Rahmen der Kommunalwahl von den Bürgerinnen und Bürgern für jeweils fünf Jahre in sein Amt gewählt. Seine besonderen Zuständigkeiten erhält der 1. Bürger der Stadt durch die nordrhein-westfälische Gemeindeordnung.


Der Oberbürgermeister ist Repräsentant

Er vertritt die Stadt bei zahlreichen und offiziellen Anlässen. Gleichzeitig hat er Sitz und Stimme in örtlichen und überörtlichen Gremien. So ist er aufgrund seines Amtes Mitglied in den Aufsichtsräten jener städtischen Gesellschaften, zu deren Aufgaben die Sicherung der Daseinsvorsorge oder Maßnahmen zur Strukturförderung zählen. Darüber hinaus ist er im Vorstand und Verwaltungsrat verschiedener Gremien und Kuratorien vertreten..


Im Rat

Eine besondere Stellung nimmt der Oberbürgermeister in der Versammlung der Stadtverordneten, dem Rat, ein. Dort ist er, ebenso wie im Hauptausschuss, Vorsitzender. Er setzt die Tagesordnung fest, lädt zur Sitzung ein und leitet sie.


In der Verwaltung

Gleichzeitig ist er als Hauptverwaltungsbeamter Leiter der städtischen Verwaltung mit gut 2.700 Beschäftigten. Damit ist er für alle laufenden Geschäfte und für die Umsetzung der politischen Beschlüsse verantwortlich.
Viele wichtige Entwicklungen werden vom Oberbürgermeister persönlich koordiniert und in die Wege geleitet. Kontakte halten und in schwierigen Situationen vermitteln; Chancen für die Stadt erkennen und nutzen. Das sind die wesentlichen Aufgaben eines Oberbürgermeisters.