Beratung und Information

Der Fachbereich Gesundheit der Stadt Herne berät und unterstützt Menschen mit Behinderung sowie ihre Angehörigen in den Fragen, die ihre spezielle Lebenssituation mit sich bringt, durch:

Sprechzeiten nach Vereinbarung
Telefonische und persönliche Kurzzeitberatung, Absprache von Gesprächsterminen

Hausbesuche/ Aufsuchender Dienst
individuelle Beratung im häuslichen Umfeld, Vermittlung weiterer Hilfen im Einzelfall,
Klärung der individuellen Lebenssituation und der sich daraus ergebenden Hilfeerfordernisse

Beratungsinhalte
Informationen über Selbsthilfegruppen, Behindertenverbände, Feststellung von Schwerbehinderung, technische Hilfsmittel und Kostenträger, Fahrdienste, Wohnraumberatung und -anpassung, Finanzierungshilfen.
Vermittlung von weitergehenden Hilfen durch Fachdienste, Arztpraxen, Therapiezentren, Rehabilitations- Einrichtungen, ambulante Hilfen und Dienste, Bildungseinrichtungen, Behörden und andere Leistungserbringer etc.

Raimund Schorn-Lichtenthäler
Sozialpsychiatrischer Dienst
Telefon: 0 23 23 / 16 - 33 79
Telefax: 0 23 23 / 16 - 30 56
E-Mail: raimund.schorn-lichtenthaeler@herne.de

Stadt Herne
Fachbereich Gesundheit
Rathausstraße 6
44649 Herne
E-Mail: gesundheitsamt@herne.de

Mit einem einheitlichen und kostenpflichtigen Schlüssel (sogenannter Euroschlüssel) können die Behindertentoiletten auf deutschen Autobahnen aufgeschlossen werden. Dies gilt auch für Behindertentoiletten in vielen Städten und Gemeinden in Deutschland und im europäischen Ausland.

Nähere Auskünfte (Voraussetzungen, Gebühr) erteilt der CBF Darmstadt e.V.:
Pallaswiesenstraße 123 A
64293 Darmstadt
Telefon: 0 61 51 / 8 12 20
Telefax: 8 12 28
Internet: www.cbf-da.de

Für blinde und sehbehinderte Menschen steht der Blinden- und Sehbehindertenverein Herne/Castrop-Rauxel für die Beratung von Betroffenen und deren Angehörigen zur Verfügung. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Blinden- und Sehbehindertenverein Herne/Castrop-Rauxel Bezirksgruppenvorsitzender Ingbert Kontek, Telefon: 0 23 25 / 4 87 45, E-Mail: ingbertkontek@gmx.de

Diakonisches Werk Herne

Ansprechperson: Herr Ruhmann
Altenhöfener Straße 19, 44623 Herne
Telefon: 0 23 23 / 49 69 33
Telefax: 0 23 23 / 49 69 55

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 8:30 bis 16 Uhr, Freitag von 8:30 bis 13 Uhr

Hinweise:

Die Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer und Rollstuhlfahrerinnen ist gegeben. Eine Behindertentoilette ist vorhanden. Gebärdensprachlich ausgebildetes Personal hilft bei der Beratung. Nach vorheriger Vereinbarung kann die Beratung auch außerhalb der Öffnungszeiten erfolgen.

Am 2. und 4. Samstag im Monat, jeweils von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr, treffen sich die Mitglieder der Körperbehindertengruppe des Wanne-Eickeler Roten Kreuzes im Rotkreuzhaus an der Harkortstraße.

Im Vordergrund stehen dabei das gemütliche Beisammensein sowie der Austausch von Alltagsproblemen. Gelegentlich werden auch Fachleute in die Gruppe eingeladen, die den Mitgliedern Rede und Antwort stehen in Fragen des Nachteilsausgleichs für Schwerbeschädigte oder des Einsatzes von Hilfsmitteln zur Kompensation von behinderungsbedingten Einschränkungen. Gemeinsam werden in der Gruppe auch die Feste des Jahreskreises gefeiert. Ausflugsfahrten mit einem Spezialbus werden, über das Jahr verteilt, ebenfalls unternommen.

Ansprechperson:
Frau Sonnenschein
Harkortstraße 29
44652 Herne
Telefon: 0 23 25 / 96 95 00
Telefax: 0 23 25 / 96 95 20
E-Mail: kgf@drk-wan.de
www.drk-wan.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 13 Uhr

Hinweise: Eine speziell gekennzeichnete Behindertentoilette ist vorhanden .Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer ist gegeben. Die Räumlichkeiten im Innenbereich sind für Rollstuhlfahrer befahrbar.

Sie selbst oder Angehörige sind behindert oder chronisch krank und suchen Rat und Hilfe?
Die Lotsinnen und Lotsen beraten Sie und helfen Ihnen, den/die richtigen Ansprechpartner/in für Ihr Anliegen zu finden.
Sie leiten an kompetente Stellen weiter, da sie in der Region gut vernetzt sind.
Dafür wurden im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen in ganz NRW "Lotsinnen und Lotsen" geschult.
Zu den für Herne zuständigen Lotsinnen und Lotsen gelangen Sie über:
www.lotsen-nrw.de

Der Deutsche Bundestag hat am 13. November 2015 das Zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) beschlossen. Das Gesetz ist am 1. Januar 2016 in Kraft getreten.

Informationsmaterial zur Pflegeversicherung/Pflegegeld erhalten Sie beim:

Fachbereich Soziales
Abteilung 41/1 Verwaltungsangelegenheiten
Wanner Einkaufszentrum (WEZ)
Hauptstraße 241, Eingang C
44649 Herne
Kerstin Fischer-Friedhoff, Zimmer 381
Telefon: 0 23 23 / 16 34 51

sowie beim Bundesministerium für Gesundheit unter dem Link: Bundesministerium für Gesundheit

Die Änderungen zum 1. Januar 2017 befinden sich unter dem Link:

Der WEISSE RING versteht sich als Anlaufstelle für alle Kriminalitätsopfer und ihre Angehörigen, die unter den seelischen, körperlichen und wirtschaftlichen Folgen einer Straftat zu leiden haben. Die Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich, haben dadurch auch kein Büro. Die Treffen finden auf „Wunsch des Opfers“ in dessen Wohnung oder an einem neutralen Ort (Café u. ä.) statt.

Ansprechperson für Herne:
Brigitte Grüning
Telefon: 0 23 23 / 94 43 35
Telefax: 0 23 23 / 94 56 40
E-Mail: brigitte.gruening@hotmail.com

Nachbarn e. V. ist ein Verein für psychisch kranke Menschen und ihre Angehörigen. Er untergliedert sich in verschiedene Abteilungen an mehreren Standorten in Herne. Der Kernbereich ist die Kontakt- und Begegnungsstätte in der Plutostraße 4, die 2015 auf ein dreißigjähriges Bestehen zurückblicken kann. Hier sind die Besucher auch ohne Voranmeldung zu den Öffnungszeiten willkommen. In der Begegnungsstätte befindet sich auch die Verwaltung des Vereins.

Kontakt- und Begegnungsstätte
Plutostraße 4
44651 Herne
Telefon: 0 23 25 / 79 70 16
Telefax: 02325 / 63 58 25
E-Mail: begegnungsstaette@nachbarn-herne.de
Internet: www.nachbarn-herne.de
Internet: www.mp-showroom.de/barrierefrei/Herne/89/nachbarn.html Die Tagesstätte für Menschen mit psychischen Behinderungen befindet sich in der Gerichtsstraße 15 in Herne-Wanne. Sie bietet die Gelegenheit, an verschiedenen Beschäftigungs- und Arbeitsmöglichkeiten regelmäßig teilzunehmen und dabei Kontakte zu knüpfen und Gespräche zu führen. Es handelt sich um eine teilstationäre Einrichtung für 25 Besucherinnen und Besucher. Die Menschen werden von einem multiprofessionellen Team bei der Bewältigung des Alltags unterstützt.

Nachbarn e.V. - Tagesstätte
Gerichtsstraße 15
44649 Herne
Telefon: 0 23 25 / 97 63 01
Telefax: 0 23 25 / 97 63 03
E-Mail: tagesstaette@nachbarn-herne.de Der Nachbarn e.V. ist in Kooperation mit der Gesellschaft freie Sozialarbeit (GfS) Träger eines Arbeitsmarktprojektes für Menschen mit psychiatrischem Erkrankungshintergrund. Im Auftrag des Jobcenters Herne wird das Arbeitsmarktprojekt an verschiedenen Standorten in Herne tätig. Die Menschen werden durch das Jobcenter in das Arbeitsmarktprojekt zugewiesen.

Nachbarn e.V. - Beschäftigungsprojekt
Plutostraße 4
44651 Herne
Telefon: 0 23 25 / 46 70 842
Telefax: 0 23 25 / 63 58 25
E-Mail: beschaeftigungsprojekt@nachbarn-herne.de

Nachbarn e.V. - Beschäftigungsprojekt
Am Amtshaus 6
44627 Herne
Telefon: 0 23 23 / 98 79 196
Telefax: 0 23 23 / 96 59 686
E-Mail: beschaeftigungsprojekt@nachbarn-herne.de .
Im AMBULANT BETREUTEN WOHNEN (ABW) des Nachbarn e.V. werden Menschen Zuhause unterstützt und betreut. Das Team des ABW besteht aus drei Sozialarbeiterinnen / Sozialpädagoginnen, die sich intensiv um psychisch kranke Menschen in ihrem häuslichen Bereich kümmern. Die Kosten für diese Arbeit werden in der Regel durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe getragen und werden mit Unterstützung des ABW dort beantragt.

Nachbarn e.V. - Ambulant Betreutes Wohnen
Gerichtsstraße 15
44649 Herne
Telefon: 0 23 25 / 66 33 656
Telefax: 0 23 25 / 66 33 657
E-Mail: abw@nachbarn-herne.de
Der Nachbarn e.V. ist darüber hinaus anerkannter Betreuungsverein. Wenn nach einem Beschluss der Herner Betreuungsgerichte eine Betreuung eingerichtet und der Nachbarn e.V. beauftragt wird, übernehmen zwei Sozialarbeiter/-innen / Sozialpädagogen / Sonderpädagoginnen die Aufgaben als Vereinsbetreuer/-innen. Darüber hinaus berät der Betreuungsverein ehrenamtliche Betreuer und Bevollmächtigte, die für andere Menschen Verantwortung übernommen haben.

Nachbarn e.V. - Betreuungsverein
Gerichtsstraße 15
44649 Herne
Telefon: 0 23 25 / 66 33 655
Telefax: 0 23 25 / 66 33 657
E-Mail: betreuung@nachbarn-herne.de