Jagdschein - Information für künftige Jäger

Jägerprüfung
Voraussetzung für die Erteilung eines Jagdscheines und somit zur Jagdausübung ist das Bestehen der Jägerprüfung. Diese Prüfung wird einmal jährlich vom Prüfungsausschuss der unteren Jagdbehörde Herne durchgeführt.

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil, dem jagdlichen Schießen und einem mündlich-praktischen Teil. In dieser Prüfung hat der Bewerber unter anderem ausreichende Kenntnisse der Tierarten, der Wildbiologie, der Wildhege, der Wildschadensverhütung, Beurteilung der gesundheitlichen unbedenklichen Beschaffenheit des Wildbrets, Waffenrecht und -technik, Jagd- und Tierschutz sowie Landschaftspflegerecht nachzuweisen.

Zulassungsvoraussetzung ist, dass der Bewerber das 15. Lebensjahr vollendet hat und die erforderliche Zuverlässigkeit und die körperliche Eignung besitzt. Desweiteren muss der gewöhnliche Aufenthaltsort Herne sein.

Anträge zur Jägerprüfung sind spätestens zwei Monate vor dem Termin für den schriftlichen Teil der Prüfung bei der unteren Jagdbehörde einzureichen. Dem Antrag sind beizufügen:

1. Ein Nachweis über die Einzahlung der Prüfungs- und Verwaltungsgebühr in Höhe von 250 Euro.

2. Ein Nachweis der Landesvereinigung der Jäger oder einer ihrer satzungsgemäßen Untergliederungen über die sichere Handhabung und das Schießen mit einer Kurzwaffe mit einem Mindestkaliber von 9 Millimetern. Der Nachweis darf nicht älter als ein Jahr sein.

3. Ein Nachweis über die Teilnahme an einer vom zuständigen Veterinäramt anerkannten Schulung zur Kundigen Person nach Anhang III Abschnitt IV Kapitel I Nummer 4 der Verordnung (EG) Nummer 853 / 2004.

Falls Sie einen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung besuchen, können Sie sich über diesen bei der unteren Jagdbehörde anmelden. Einen solchen führt die Kreisjägerschaft Emschergau e.V. durch.

Anmeldungen dazu bitte direkt an die Geschäftsstelle der Kreisjägerschaft Emschergau e.V., Herrn Dieter Bökelmann, Claudiusstraße 36 a, 44649 Herne, Telefon 0 23 25 / 7 27 48 oder per E-Mail dieter.boekelmann@arcor.de

Jagdscheinausstellung beziehungsweise Verlängerung
Für die Neuausstellung beziehungsweise die Verlängerung eines Jagdscheines ist vorab bei der Unteren Jagdbehörde ein Antrag zu stellen (Bearbeitungszeit circa 4 Wochen). Nach erfolgreicher Zuverlässigkeitsprüfung sind für die Neuausstellung eines Jagdscheines mitzubringen:

  • Prüfungszeugnis über die erfolgreich abgelegte Jägerprüfung
  • Passbild
  • Versicherungsnachweis für die beantragte Laufzeit.

Für die Verlängerung des Jagdscheines sind mitzubringen:

  • Jagdschein
  • Versicherungsnachweis für die beantragte Laufzeit


Gebühren:

ec-Kartenzahlung wird bevorzugt.

Gebühren für Erteilung / Verlängerung von Jagdscheinen
Zeitraum Gebühr (Euro)
1 Jahr 80
2 Jahre 140
3 Jahre 200
Tagesjagdschein 27
Jagdscheindoppel 30
Gebühren für Erteilung / Verlängerung von Jugendjagdscheinen
Zeitraum Gebühr (Euro)
1 Jahr 42,50
2 Jahre 75
3 Jahre 102,50
Tagesjagdschein 27
Jagdscheindoppel 30
Gebühren für Erteilung / Verlängerung von Falknerscheinen
Zeitraum Gebühr (Euro)
1 Jahr 42,50
2 Jahre 75
3 Jahre 102,50
Tagesfalknerschein 27
Falknerscheindoppel 30

Marion Kandil
Telefon: 0 23 23 / 16 - 27 63
Telefax: 0 23 23 / 16 - 12 33 92 24
E-Mail: marion.kandil@herne.de

Stadt Herne
Fachbereich Stadtgrün
Untere Jagd- und Fischereibehörde
Auf dem Stennert 9
44627 Herne
E-Mail: fb-stadtgruen@herne.de