Handelsartenschutz

Edelpapageien in einer Voliere

Artenschutz im östlichen Ruhrgebiet

Eine Information der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Herne zur Durchführung der Artenschutzvorschriften bei der Haltung von Tieren besonders geschützter Arten.

Haltung besonders geschützter Tierarten

Viele wildlebende Tierarten sind durch eine zunehmende Zerstörung ihres natürlichen Lebensraumes und durch menschlichen Zugriff in ihrem Bestand gefährdet. Um diese Arten von der drohenden Ausrottung zu bewahren, unterliegt der Handel mit ihnen bestimmten Einschränkungen und Pflichten.

Verantwortungsvolle Besitzer und Besitzerinnen besonders geschützter Tierarten halten deshalb die gesetzlichen Bestimmungen ein. Insbesondere können sie den rechtmäßigen Besitz der Tiere nachweisen.

Informationen dazu und weitere Gesichtspunkte im Umgang mit geschützten Tierarten finden Sie auf diesen Internetseiten.

Haben Sie Fragen, die über die hier dargestellten, grundsätzlichen Informationen hinausgehen, können Sie sich gerne an die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Herne wenden.

Marion Kandil
Telefon: 0 23 23 / 16 - 27 63
Telefax: 0 23 23 / 16 - 12 33 92 24
E-Mail: marion.kandil@herne.de

Stadt Herne
Fachbereich Stadtgrün
Untere Naturschutzbehörde
Auf dem Stennert 9
44627 Herne
E-Mail: fb-stadtgruen@herne.de