Ehrenamtliche Landschaftswacht

Bereits 1979 hat Herne als eine der ersten Städte in Nordrhein-Westfalen das Instrument der "ehrenamtlichen Naturschutzwacht" eingerichtet und damit die bürgerschaftliche Mitverantwortung gestärkt.



Im Bereich der Stadt Herne sind zur Zeit 8 Bürger ehrenamtlich in verschiedenen Stadtteilen tätig und unterstützen uns, in dem sie auf nachteilige Veränderungen in der Landschaft achten. Die Naturschutzwacht soll in erster Linie die Aufgabe wahrnehmen, als Vermittler zwischen uns und den Bürgern vor Ort Aufklärung zu betreiben, zu beraten und uns zum Beispiel davon zu unterrichten, wenn

      • wilde Müllkippen,
      • nicht genehmigte bauliche Anlagen,
      • Gehölzbeseitigung in den Schutzgebieten,
      • Rodungen in der Zeit vom 1. März bis 30. September des jeweiligen Jahres,
      • Verstöße gegen das Artenschutzrecht,
      • Nichteinhaltung der Bestimmungen der Baumschutzsatzung sowie
      • andere nachteilige Veränderungen in der Landschaft entstehen beziehungsweise entstanden sind.

Als Besonderheit im Bereich der Stadt Herne ist die Wahrnehmung dieser Aufgaben durch die berittene Naturschutzwacht zu nennen, die neben den vorgenannten Aufgaben auch auf die Einhaltung der Reitwegeregelung achtet.

Durch Ihr Mitwirken vor Ort unterstützen Sie uns bei der Wahrnehmung unserer Aufgaben und tragen somit dazu bei, dass wir auf eingetretene aber auch auf drohende Gefahren für Natur und Landschaft unverzüglich reagieren können.

Martin Pawlicki
Telefon: 0 23 23 / 16 - 23 63
Telefax: 0 23 23 / 16 - 12 33 92 24
E-Mail: martin.pawlicki@herne.de

Stadt Herne
Fachbereich Stadtgrün
Auf dem Stennert 9
44627 Herne
E-Mail: fb-stadtgruen@herne.de