Grundwasser im Herner Stadtgebiet

Die schematische Darstellung zeigt einen Nord-Süd-Schnitt durch das Stadtgebiet:

Man erkennt im oberen Teil der Abbildung die lockeren Bodenschichten, meist feine Sande, des sogenannten Quartärs (gelb). Sie enthalten in ihren Porenräumen das 1. Grundwasserstockwerk (blaue Schraffur).

Darunter folgt eine wasserundurchlässige Tonschicht (blaugrün), die durch Verwitterung des tieferliegenden Mergelsteins entstanden ist.

Der Mergelstein selbst führt Grundwasser in seinen Klüften und bildet so ein zweites, wesentlich ergiebigeres Grundwasserstockwerk.