Bauen und Wohnen

Meldung vom 20. September 2017

Stadt und List stellen Pläne vor

Die Stadt Herne und List Develop Commercial haben am Mittwoch, 20. September 2017, die Pläne für eine Teilfläche des Dienstleistungsparks Schloss Strünkede präsentiert – konkret für den Bereich, auf dem sich gegenwärtig noch der alte Kunstrasenplatz des SC Westfalia Herne befindet.

mehr zur Meldung: Stadt und List stellen Pläne vor


Meldung vom 19. September 2017

Bauabschluss an Neumarkt und Schaeferstraße

Der Neumarkt ist einer der wichtigen innerstädtischen Plätze, die Schaeferstraße ist eine bedeutende Zufahrtstraße zur Herner Innenstadt. In den vergangenen Monaten sind diese Bereiche umgestaltet worden, die Arbeiten werden in diesen Tagen abgeschlossen.

mehr zur Meldung: Bauabschluss an Neumarkt und Schaeferstraße


Meldung vom 24. August 2017

Kanalerneuerung in Crange

Die Stadtentwässerung Herne (SEH) beginnt in der Woche ab dem 28. August 2017 mit einer Kanalerneuerung in der Laurentiusstraße.

mehr zur Meldung: Kanalerneuerung in Crange


Meldung vom 24. August 2017

Planfeststellungsverfahren für Stadler startet

Die Firma Stadler plant den Bau einer Instandhaltungswerkstatt auf dem Gelände der ehemaligen Zeche General Blumental 11. Für dieses Bauvorhaben liegen ab dem 30. August die Planungsunterlagen aus.

mehr zur Meldung: Planfeststellungsverfahren für Stadler startet


Meldung vom 14. Juli 2017

Stadtentwässerung erneuert Kanal

Rund ein halbes Jahr lang wird eine Kanalerneuerung der Stadtentwässerung Herne (SEH) im Bereich Grenzweg dauern. Die Baumaßnahme beginnt am Mittwoch, 19. Juli 2017, an der Kreuzung Brunnenstraße/Grenzweg und erstreckt sich von dort bis zur Mulvanystraße.

mehr zur Meldung: Stadtentwässerung erneuert Kanal


Meldung vom 19. April 2017

Bürgerdienste sind umgezogen

Die Abteilung „Einwohnerwesen / Bürgerberatung“ des Fachbereiches Bürgerdienste in Herne-Mitte, Friedrich-Ebert-Platz 5, ist übergangsweise umgezogen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung stehen ab sofort in den neuen Räumen im Hause Bahnhofstraße 38 (ehemalige Räumlichkeiten des Bürgerlokals Herne) - zur Verfügung. Der neue Standort dient allerdings nur als Ausweichquartier – und zwar so lange bis das denkmalgeschützte Gebäude am Friedrich-Ebert-Platz saniert ist.