Sammelanfrage "Auskunftsersuchen zu Stadtplanungsmaßnahmen"

Beabsichtigen Sie zum Beispiel für die Erstellung eines Verkehrswertgutachtens der Verwaltung eine sogenannte "Sammelanfrage" zu übersenden, haben Sie nun die Möglichkeit durch ein entsprechendes Formular die verschiedenen Sachgebiete abzufragen.

Exemplarisch sind hier zu nennen zum Beispiel Fragen zu Planungsrecht, Erschließungskosten, Altlasten, Landschaftsplanung und so weiter.

Welche Themengebiete abgefragt werden können, entnehmen Sie bitte dem Formular Sammelanfrage . Sie haben dort die Möglichkeit, entsprechend Ihres Auftrages, die erforderlichen Kennzeichnungen vorzunehmen.

Ihr Antrag wird durch das Team Bodenverkehr im Fachbereich Vermessung und Kataster aufbereitet und den zu beteiligen Fachbereiche zur Stellungnahme übersandt. Nach Vorlage sämtlicher Stellungnahmen wird eine Gesamtstellungnahme erarbeitet und Ihnen übermittelt.

Sie bekommen zum Schluss nicht nur eine gebündelte Antwort und einen Gebührenbescheid, sondern haben bei Rückfragen auch nur eine Ansprechperson.

Das Formular können Sie uns zusammen mit Ihrem Antrag per Telefax (0 23 23 / 16 - 12 33 46 50) oder E-Mail ( sammelanfrage@herne.de ) übersenden.

Gebühren
Für die Antragsaufbereitung ist eine Gebührenpauschale von 50 Euro festgesetzt.
In der Regel wird pro Tatbestand beziehungsweise Sachgebiet eine Gebühr zwischen 10 und 150 Euro zusätzlich erhoben.
Der Verwaltungsaufwand wird bei der Festlegung der Höhe berücksichtigt.

Rechtsgrundlagen
BauGB, Landschaftsgesetz NRW, DSchG NRW, KAG NRW und andere 

Volker Schmid
Telefon: 0 23 23 / 16 - 46 50
Telefax: 0 23 23 / 16 - 12 33 46 50
E-Mail: volker.schmid@herne.de

Martina Schmidt
Telefon: 0 23 23 / 16 - 46 49
Telefax: 0 23 23 / 16 - 12 33 46 50
E-Mail: martina.schmidt@herne.de

Stadt Herne
Fachbereich Vermessung und Kataster
Richard-Wagner-Straße 10
44651 Herne
E-Mail: fb-vermessung-und-kataster@herne.de