Wichtige Hinweise .
Seitenübergreifende Links .
Suchfunktion .
Rechte Spalte / Module .

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 . 2 . 3 . 4 . 5 . 6 . 7 .
8 . 9 . 10 . 11 . 12 . 13 . 14 .
15 . 16 . 17 . 18 . 19 . 20 . 21 .
22 . 23 . 24 . 25 . 26 . 27 . 28 .
29 . 30 . 31 . 1 . 2 . 3 . 4 .
Event Suchfunktion .
Dokumenteninhalt .

Ausstellung im Haus am Grünen Ring


Kunst als Leidenschaft
Private Kunstsammlungen in Herne


21. Mai bis 3. Juli 2016

So unterschiedlich die Motive des einzelnen Kunstsammlers auch sein mögen, eines ist ihnen gemeinsam: schöne Dinge zu besitzen und sich mit ihnen zu umgeben. Freude am Sammeln und Leidenschaft für die Kunst lässt so kleine "Privatmuseen" entstehen, deren Werke in dieser Ausstellung einmal einem breiteren Publikum zur Anschauung gebracht werden. In einer großen Kooperationsausstellung mit den Flottmann-Hallen, der Städtischen Galerie Strünkede, der VHS-Galerie im Haus am Grünen Ring und der Künstlerzeche Unser-Fritz 2/3 zeigen die vier Häuser einen Überblick über die Sammlertätigkeit in Herne.

Eröffnung mit Busshuttle, Samstag, 21. Mai 2016


Ein (halbes) Leben für die Kunst: Margarete Urankar


Ausstellungsdauer: 23. September bis 18. November 2016
Eröffnung: Freitag, 23. September, 19 Uhr

Margarete Urankar ist seit fast 40 Jahren intensiv künstlerisch tätig: also, ein ganzes Leben? Nein ... denn sie hat erst 1976 damit begonnen, da war sie schon 53 Jahre alt. Als Autodidaktin entwickelte sie sich durch Fortbildungen ständig weiter. Ihre Kunst (Zeichnungen, Malerei und plastische Werke) bleibt meist dem Gegenstand verbunden. Abstraktes gibt es in der Plastik wie auch in Kreide- und Acrylmalerei. Thematisch bewegen sich ihre Werke vor allem zwischen Ruhrgebiet, Familie und Freunden. Aber auch Tanz- und Aktdarstellungen sind in ihrem Werk zu finden, besonders in der Plastik. Margarete Urankar ist Mitbegründerin des Herner Künstlerbundes (HKB), hat die Chronik und die Pressearbeit des HKB dokumentiert sowie ihr Atelier als Treffpunkt für Mitglieder zur Verfügung gestellt. In ihrer Korrektur und Anleitung einmalig, hat sie ihr Wissen an junge Talente weitergegeben und zum gegenseitigen Austausch der Künstler beigetragen. Diese Ausstellung möchte einen Überblick über das Schaffen von Margarete Urankar geben, über das Schaffen einer Künstlerin, die viele jüngere Künstlerinnen und Künstler in Herne in ihren Arbeiten angeregt hat.


Fotografische Bilder: Helmut Kloth


Ausstellungsdauer: 2. Dezember 2016 bis 20. Januar 2017
Eröffnung: Freitag, 2. Dezember, 19 Uhr

Bildmäßige Fotografie ist ein hohes Kulturgut. Nicht zu verwechseln mit modischen Selfies. Die VHS-Galerie hat zu Jahresbeginn mit der Ausstellung "Ansichtssachen" der BSW Fotogruppe Essen/Wanne-Eickel einen guten Start gemacht: Gute Bilder, gute Hängung und viele Besucher.
Zum Jahresabschluss werden jetzt Bilder eines Klassikers in der Fotografie gezeigt: Helmut Kloths "Fotografische Bilder": etwa 70 großformatige, analog hergestellte Vergrößerungen. Der besondere Reiz und Wert der Bilder ergibt sich auch in der Reduzierung des Angebotes: Die jeweiligen Auflagen sind auf 10 Stück begrenzt. Titel gibt es nicht. Die formalen Elemente, die Zuordnung der Linien und Strukturen, funktionsgerecht eingesetzt, geben jedem Bild eine eigene Aussage.













 
Fußzeile .
TagCloud .