Wichtige Hinweise .
Seitenübergreifende Links .
Suchfunktion .
Rechte Spalte / Module .
Dokumenteninhalt .

Veranstaltungen im Schloss Strünkede


Sonntagsführungen


Das Wasserschloss Schloss Strünkede nach der großen Renovierung

Das Emschertal-Museum der Stadt Herne bietet an einem Sonntag im Monat kostenfreie Führungen an.

Treffpunkt ist am Eingang. Die Führung dauert circa eine Stunde und ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Anlässlich dieser Führung ist der Eintritt im Schloss Strünkede in der Zeit von 15 bis 17 Uhr frei!

Die Rundgänge führen die Besucher entweder durch unsere Dauerausstellung, wo sie vieles zur wechselvollen Geschichte des Hauses und seiner Bewohner erfahren, durch unsere Sonderausstellungen mit verschiedensten Themenstellungen im Rittersaal von Schloss Strünkede oder aber durch den Schlosspark Strünkede.





Termine 1. Halbjahr 2017:
8. Januar
Sonderausstellung „ent_faltet!“ – Kleine Kulturgeschichte des Platzsparens und „Strünkede. Das Haus, seine Geschichte, seine Menschen“

12. Februar
„Strünkede. Das Haus, seine Geschichte, seine Menschen“

12. März
„Strünkede. Das Haus, seine Geschichte, seine Menschen“

9. April
„Strünkede. Das Haus, seine Geschichte, seine Menschen“

14. Mai
„Strünkede. Das Haus, seine Geschichte, seine Menschen“



Angebot für Menschen mit Demenz und Begleitung


Das sinnliche Erleben und die Freude an Kunst und Kultur gehen nicht verloren, auch wenn es Menschen zunehmend schwerer fällt, sich zu erinnern oder zu verstehen.

Entdecken Sie mit uns Schloss Strünkede und lassen Sie alte Erinnerungen wieder aufleben.
Wir möchten Menschen mit Demenzerkrankung und ihre Angehörigen oder Begleitpersonen einladen, gemeinsam einen schönen Moment im Schloss zu erleben.
Schenken Sie sich und Ihren Angehörigen Zeit für eine neue gemeinsame Erfahrung und entdecken Sie diese Möglichkeit der kulturellen Teilhabe.
Verweilen und genießen Sie die Zeit in Schloss und Schlosspark Strünkede des Emschertal-Museums Herne und lassen Sie den Alltag hinter sich. Nach einem Kaffeetrinken zur Einstimmung begleiten wir Sie auf einem gemütlichen Rundgang durch die kulturhistorischen Ausstellungen zu folgenden Themen:

Auf den Spuren des Strünkeder Kellerbieres
Wir entdecken alte landwirtschaftliche Geräte, außerdem Bierseidel, Bierfass oder Brauwanne, riechen und schmecken Hopfen und Malz und vielleicht möchten Sie sogar das Strünkeder Kellerbier probieren…?
Freitag, 3. Februar 2017, 15 bis 16:30 Uhr
Entgelt: 5 Euro pro Person

Ein schöner Moment im Schloss
Gemeinsam entdecken wir, was die Aufmerksamkeit so auf sich zieht: Lernen Sie die ehemaligen Bewohner des Schlosses kennen, entdecken Sie die alten landwirtschaftlichen Geräte oder vielleicht sogar den Schatz von Strünkede.
Dienstag, 28. März 2017, 15 bis 16:30 Uhr
kostenfrei im Rahmen der Gesundheitswoche Herne!

Osterspaziergang in Schloss und Park
Nach einem österlichen Kaffeetrinken spazieren wir je nach Wetter und Laune durch Schloss, Schlosshof oder –park und schauen, was es dort zu entdecken gibt.
Freitag, 7. April 2017, 15 bis 16:30 Uhr
Entgelt: 5 Euro pro Person

Beratung/Anmeldung: 0 23 23 /16 - 23 88
Anmeldung: 0 23 23 / 16 - 26 11

Flyer zum Angebot


Sonderführung „Auf Frauenwegen“


Sonntag, 5. März 2017, 11 Uhr

Aus einem weiblichen Blickwinkel können die Besucher bei dieser Führung hinter die Fassade von Exponaten blicken und den „Strünkeder Frauengeschichten“ lauschen. Aussteuerkoffer, Geschirr, Poesiealbum und Bilder, sowie Grabsteine verweisen auf das Leben und Wirken der ehemaligen Bewohnerinnen und Herrinnen des Schlosses. Die persönlichen Besitztümer, Arbeitsgeräte und Accessoires offenbaren ganz individuelle Geschichten und lassen diese besonderen Strünkeder Frauenpersönlichkeiten lebendig werden.

Schloss Strünkede
Karl-Brandt-Weg 5
44629 Herne
entgeltfrei
Eine Veranstaltung im Rahmen der Herner Frauenwoche


Konzert Jessica Burri, Sopran & Dulcimer


Sonntag, 5. März 2017, 12 Uhr

Die Apostel Gottes: Frauen der Reformation
Die Reformation, angeblich von Martin Luther, war die Errungenschaft vieler Akteure. Auch viele Frauen trugen aktiv zur Reformation bei – ohne sie hätte diese Bewegung nicht gelingen können. Auf dem Programm sind die Streitbrief dreier Frauen, die sich für die Reformation stark machten sowie Kirchenlieder der Zeit. Jessica Burri trägt Auszüge dieser Briefe vor, indem die Frauen zum Ausdruck brachten, wieviel ihnen die Reformation bedeutete. Die Männer waren empört und zutiefst verunsichert, was anhand der Beleidigungen den Frauen gegenüber klar wurde.

Schlosskapelle Strünkede
Karl-Brandt-Weg 4
44629 Herne
Eintritt: 5 Euro
Anmeldung: 0 23 23 /16 - 2611 oder emschertal-museum@herne.de
Eine Veranstaltung im Rahmen der Herner Frauenwoche


Lesung aus „Kandinsky und seine Zeit“


Freitag, 10. März 2017, 16 Uhr

„Malweib und Muse – Kandinskys Gefährtin Gabriele Münter“
Über die Künstlerin Gabriele Münter und ihrem Verhältnis zu Kandinsky Kreativ, eigenständig und unkonventionell: Gabriele Münter (1877-1962) war eine moderne Frau und gilt mit ihren originellen, farbkräftigen Bildern als eine der bedeutendsten Malerinnen des 20. Jahrhunderts. Schnell faszinierte sie mit ihren Ideen auch den Russen Wassily Kandinsky (1866-1944), so dass die beiden Künstler bald eine spannungsreiche Beziehung eingingen, in der in elf fruchtbaren Jahren viele gewagte, fantasievolle Bilder entstanden. In ihrem Buch „Kandinsky und seine Zeit“ schildert die Kunsthistorikerin Dr. Birgit Poppe, wie sich die schöpferischen Persönlichkeiten 1902 in München ineinander verlieben, dann zusammen auf Malreisen gehen und schließlich im bayerischen Murnau ein Haus beziehen, wo sie mit Künstlerfreunden die Ideen für den „Blauen Reiter“ entwickeln. Ihre Briefe und Werke dokumentieren den gemeinsamen Aufbruch sowie die glücklichen, aber auch stürmischen Zeiten. Denn die Expressionistin Gabriele Münter war viel mehr als nur Kandinskys Muse!
Referentin: Dr. Birgit Poppe

Schloss Strünkede
Karl-Brandt-Weg 5
44629 Herne
entgeltfrei
Anmeldung: 0 23 23 / 16 - 2611 oder emschertal-museum@herne.de
Eine Veranstaltung im Rahmen der Herner Frauenwoche


Kultur- und Wellness „Die Schönen von Strünkede“


Sonntag, 12. März 2017, 11:30 Uhr

Nach einer Führung mit der Kunsthistorikerin Ulrike Most zur Geschichte der Strünkeder Frauen gehen wir dazu über etwas für die eigene Schönheit zu tun. Die Tänzerin Hanne Höppner wird den Teilnehmerinnen durch tänzerisches Körpertraining und Kreislaufstärkung ein positives Körperbewusstsein vermitteln, mit dem Ziel: „sich wohl zu fühlen, Kraft zu schöpfen und sich schön zu finden“. Anschließend gibt es eine meditative Entspannungsphase mit Atem- und Achtsamkeitsübungen.

Schloss Strünkede
Karl-Brandt-Weg 5
44629 Herne
Entgelt: 10 Euro
Anmeldung: 0 23 23 /16 - 2611 oder emschertal-museum@herne.de
Eine Veranstaltung im Rahmen der Frauenwoche









 
Fußzeile .
TagCloud .