Wichtige Hinweise .
Seitenübergreifende Links .
Suchfunktion .
Rechte Spalte / Module .

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 . 2 . 3 . 4 . 5 . 6 . 7 .
8 . 9 . 10 . 11 . 12 . 13 . 14 .
15 . 16 . 17 . 18 . 19 . 20 . 21 .
22 . 23 . 24 . 25 . 26 . 27 . 28 .
29 . 30 . 31 . 1 . 2 . 3 . 4 .
Event Suchfunktion .
Dokumenteninhalt .

Fahrplan für den Freizug der Sporthallen mit dem Land abgestimmt

Meldung vom 12. Februar 2016
Sozialdezernent Johannes Chudziak und die Leiterin des Fachbereichs Soziales, Brigitte Bartels, haben am Freitag, 12. Februar 2016, mit der Bezirksregierung Arnsberg den Zeitplan für den Freizug der als Landesnotunterkünfte genutzten Sporthallen besprochen.

Mit der Bezirksregierung konnte hierbei ein einvernehmlicher Ablauf verabredet werden: zum 31. März 2016 werden die Hallen der Grundschule Flottmannstraße, der Gesamtschule Wanne-Eickel und der Freiherr-vom-Stein-Schule frei. Einen Monat später zum 30. April 2016 wird die Einrichtung in der Halle der Realschule Sodingen aufgelöst. Schließlich folgt zum 31. Mai die Sporthalle des Pestalozzi-Gymnasiums. Über die Auflösung der Standorte in den nicht mehr schulisch genutzten Schulgebäuden der Görresschule und der Janoschschule wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Sie werden jedoch maximal bis zum Jahresende genutzt. Die Pläne der Herner Verwaltung bis zu den Sommerferien alle Hallen freizuziehen, können damit realisiert werden. „Das ist ein gutes Ergebnis. Wir freuen uns darüber, dass es zu dieser guten Einigung mit der Bezirksregierung gekommen ist“, betonte Johannes Chudziak nach der Rückkehr aus Arnsberg.

 
Fußzeile .
TagCloud .