Wichtige Hinweise .
Seitenübergreifende Links .
Suchfunktion .
Rechte Spalte / Module .

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 . 1 . 2 . 3 . 4 . 5 . 6 .
7 . 8 . 9 . 10 . 11 . 12 . 13 .
14 . 15 . 16 . 17 . 18 . 19 . 20 .
21 . 22 . 23 . 24 . 25 . 26 . 27 .
28 . 29 . 30 . 1 . 2 . 3 . 4 .
Event Suchfunktion .
Dokumenteninhalt .

Private Haushalte

Auf dieser Seite erhalten Sie Hinweise zu den Themen:

Seiteninterne Navigation


Beachten Sie bitte gegebenenfalls auch unser Entsorgerhandbuch für Gewerbebetriebe.

Abfallkalender


Den Abfallkalender 2014 finden Sie online bei entsorgung herne.

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter 0 23 23 / 16 16 70.

nach oben.


Abfallsäcke


Verkaufsstellen für Abfallsäcke

entsorgung herne Kundencenter, Südstraße 10
Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr
Freitag von 8 bis 13 Uhr

Fachbereich Bürgerdienste, Verwaltungsgebäude, Friedrich-Ebert-Platz 5
Montag, Dienstag und Mittwoch von 8 bis 15:30 Uhr
Donnerstag von 8 bis 18 Uhr
Freitag von 8 bis 12 Uhr

Rathaus Wanne, Rathausstraße 6
Montag, Dienstag und Mittwoch von 8 bis 15:30 Uhr
Donnerstag von 8 bis 18 Uhr
Freitag von 8 bis 12 Uhr

BÜRGERlokal Wanne, Hauptstraße 210
Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 16 Uhr
Freitag von 9 bis 13 Uhr


Kosten je Abfallsack: 3 Euro

nach oben.

Alttextilien/Altkleider


Alte Kleidung, Kissen und Decken sind häufig noch gebrauchsfähig oder können wiederverwertet werden. Werfen Sie deshalb gebrauchte Kleidung nicht einfach in die Mülltonne, sondern nutzen Sie die Kleiderkammern und die überall im Stadtgebiet und auf dem Recyclinghof aufgestellten Sammelcontainer der karitativen Organisationen.
Die Kleiderkammer des DRK finden Sie auf der Von-der-Heydt-Straße 59a, 44629 Herne, Telefon: 0 23 23 / 1 27 63

Der Caritasverband Herne e.V. unterhält in Herne Kleiderläden.

Das gehört in die Alttextilsammlung:
Kleidung, Bettwäsche (Kissen, Federbetten), Decken, Gardinen, Vorhänge, Gürtel, Handtaschen, Schuhe (paarweise).

Das gehört nicht dazu:
Teppiche, ölverschmutzte Textilien, Restmüll, Papier, Glas, Verpackungen.

nach oben.

Altfahrzeuge


Altfahrzeuge dürfen nur einer anerkannten Annahmestelle, einer Rücknahmestelle oder einem Demontagebetrieb überlassen werden. Sie erhalten von diesen einen Verwertungsnachweis, mit dem Sie dann Ihr Auto bei der Zulassungsstelle "endgültig abmelden" können.

Die Abmeldung bei der Zulassungsstelle kann auch der Verwerter für Sie übernehmen. Sie erhalten dann den Verwertungsnachweis (Blatt1, rosa) einfach vom Verwerter zugeschickt.

Adressen von Annahmestellen und Verwerterbetrieben finden Sie in den Gelben Seiten, Stichwort "Autoverwertung".

Zuständig für Altfahrzeuge (Autowracks) und abgemeldete Fahrzeuge im öffentlichen Verkehrsraum und auf privaten Grundstücken ist der Fachbereich Öffentliche Ordnung und Sport.
Weitere Informationen unter der Dienstleistung Überprüfung nicht zugelassener Kraftfahrzeuge.

Zusatzinfo:
Alle Fahrzeughersteller müssen ihre Fahrzeuge kostenlos zurücknehmen und entsorgen, wenn diese als Neufahrzeuge nach dem 1. Juli 2002 verkauft wurden. Ab Januar 2007 gilt diese Regelung für alle bereits im Verkehr befindlichen Fahrzeuge.

nach oben.

Batterien


Gebrauchte Batterien gehören nicht in den Hausmüll - ohne Ausnahme!

Helfen Sie mit, dass möglichst viele gebrauchte Batterien verwertet und die Reste umweltverträglich beseitigt werden.

Horten Sie verbrauchte Batterien nicht über längere Zeit, sondern entsorgen Sie diese einfach und bequem beim nächsten Einkauf bei einem Händler, der auch Batterien verkauft. Dieser ist nach dem Batteriegesetz zur Rücknahme verpflichtet.

Vermeiden Sie, wann immer möglich, den Einsatz von schadstoffhaltigen Batterien, das heißt solche, die

  • Quecksilber (Hg, Englisch mercury)
  • Cadmium (Cd, Englisch cadmium) oder
  • Blei (Pb, Englisch lead)


enthalten. Erkundigen Sie sich nach umweltfreundlicheren Alternativen. Diese Batterien/Akkus haben ein ganz besonders großes Gefährdungspotential für die Umwelt. Sie dürfen auf keinen Fall in den Hausmüll!

Für Primärbatterien (nur einmal nutzbar) gilt: Sie können Ihre verbrauchten Batterien kostenlos und unabhängig von Marke und Typ überall dort abgeben, wo Sie neue kaufen.

nach oben.

Bauabfälle


Zu den Bauabfällen gehören Bodenaushub, Bauschutt und gemischte Bau- und Abbruchabfälle. Für eine kostengünstige Verwertung müssen diese Abfälle untereinander getrennt erfasst und entsorgt werden.

Bodenaushub
Unbelasteter Bodenaushub soll möglichst auf der Baustelle wiederverwendet werden. Übermengen können den dafür zugelassenen Aufbereitungsanlagen oder der Zentraldeponie Emscherbruch zugeführt werden.

Bauschutt
Bauschutt (Steine, Fliesen, Sanitärkeramik, et cetera) kann bei einer Bauschuttsortieranlage abgegeben werden.

Baustellenabfälle
Im Rahmen einer Baumaßnahme sollten Bauschutt, Metalle, Holz, Glas, Kabel, Kunststoffe und Verpackungsmaterialien getrennt erfasst und verwertet werden. Ist dies nicht möglich, können gemischte Baustellenabfälle in einer Sortieranlage für Baustellenabfälle entsorgt werden.

Boden-, Bauschutt- und Bauteilbörse
Wollen Sie größere Mengen Bodenaushub oder Bauschutt entsorgen oder suchen Sie größere Mengen für Verfüllmaßnahmen? Inserieren Sie in der Boden-, Bauschutt- und Bauteilbörse! Über das Internetportal www.alois-info.de kann jeder (zum Beispiel Bürger, Bauherren, Architekten, Bauunternehmen) die Boden-, Bauschutt- und Bauteilbörse kostenfrei ohne Registrierung nutzen. Der Ablauf ist selbsterklärend, Angebote und Nachfragen können selbstständig eingestellt werden. Mittels vorgegebener Masken können Stoffe wie Boden, Bauschutt, Straßenaufbruch, Holz (Fenster, Türen et cetera), Metall (Leitungen, Heizkörper et cetera), Dämmmaterial, Steine (Dachziegel, Platten, Klinker et cetera), neuerdings auch komplette Bauteile wie zum Beispiel Fenster oder Türen eingestellt werden.
Weitere Informationen finden Sie auch in der Broschüre des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen "Wohin mit Stoffen und Abfällen aus Abbruch- und Renovierungsabfällen?".

Kleine Mengen an Bauschutt können Sie auch am Recyclinghof entsorgen.

Einbau von Sekundärbaustoffen (Recyclingbaustoffen)
Für den Einbau von Sekundärbaustoffen (zum Beispiel Recyclingmaterial, Bauschutt), Boden und industriellen Nebenprodukten (Schlacke, Asche et cetera) als Unterbau- oder Auffüllmaterial benötigen Sie eine wasserrechtliche Erlaubnis. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Unteren Wasserbehörde.

Anschriften von Aufbereitungsanlagen für Bodenaushub, Bauschutt oder Baustellenabfälle erhalten Sie unter Telefon 0 23 23 / 16 23 13.

Nähere Informationen zur Entsorgung von Bauabfällen finden Sie auch im Flyer "Bauabfälle".

nach oben.

CDs (alt)


CDs bestehen zu 99 Prozent aus Polycarbonat, das mit einer Aluminium- und Klarlackschicht belegt ist. Beim Recyclingprozess wird die Beschichtung entfernt und Polycarbonat gewonnen.

Der Handel nimmt gebrauchte CDs zurück. Darüber hinaus werden Alt-CDs am Recyclinghof und in zahlreichen öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen angenommen.

nach oben.

Containerdienst


Für größere Abfallmengen, zum Beispiel für Renovierungsabfälle, bietet entsorgung herne auch für Privathaushalte einen Containerdienst an. Informieren Sie sich direkt bei entsorgung herne.

nach oben.

Elektronikschrott, Kühlgeräte


Wenn Ihre Elektrogeräte zum alten Eisen gehören...
Elektrische Geräte enthalten Schadstoffe, die nicht in die Mülltonne gehören und Rohstoffe, die wiederverwertet werden können. Deshalb dürfen Elektro-Altgeräte auf keinen Fall mehr in den Hausmüll und auch keinem Schrotthändler mehr mitgegeben werden!

Elektro- und Elektronikgeräte
Zu den Elektro- und Elektronikgeräten gehören zum Beispiel

Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler, Elektro- und Gasherde, Fernseher, Computer, Monitore, Toaster, Telefone, Gameboy.

Die Abholung von Elektrogroßgeräten am Haus ist kostenlos. Terminabsprache unter Telefon 0 23 23 / 16 16 71.

Elektro-Altgeräte aller Art können kostenlos am Recyclinghof an der Südstraße 10 abgegeben werden.

Kleingeräte können auch über die beiden Sammeltonnen für Elektronikkleingeräte entsorgt werden.

Weitere Informationen finden Sie bei entsorgung herne und in den Broschüren "Elektro-Altgeräte zurückgeben" der Verbraucherzentrale NRW und "Schrott los? Kostenlos! - Elektronikaltgeräte" des Umweltbundesamtes.

Handys
Alte Handys werden in der Regel vom Handel zurückgenommen. Daneben sammeln die Verbraucherzentrale Herne und die Biologische Station alte Handys, um sie über die Deutsche Umwelthilfe einer Wiederverwertung zuzuführen. Mit möglichen Erlösen kann die Umwelthilfe eigene Projekte und die lokale Aktion "Raus in die Natur!" der Biologischen Station fördern.

Kühlgeräte
Kühlgeräte enthalten Schadstoffe wie Verdichteröl, die einen besonderen Entsorgungsaufwand erfordern.

Kühlgeräte werden wie Elektrogroßgeräte kostenlos am Haus abgeholt. Sie können auch am Recyclinghof an der Südstraße 10 abgegeben werden.

nach oben.

Energiesparlampen


Energiesparlampen gehören sie nicht in den Hausmüll, denn sie enthalten geringe Mengen an Quecksilber.

Sie können kostenlos am Recyclinghof an der Südstraße 10, im Kunden-Center der Stadtwerke Herneam Berliner Platz 9 oder am Schadstoffmobil abgegeben werden.

Großmengen ab 50 Stück nimmt auch die Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG (vormals Veolia Umweltservice Rhein-Ruhr GmbH), Rottstraße 112, an.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Licht finden Sie beim Bundesumweltamt.

nach oben.


Gelber Sack


Für die Verteilung und Abholung der gelben Säcke ist die Firma Borchers Kreislaufwirtschaft GmbH zuständig. Bei Fragen zu diesen Bereichen bietet Borchers Kreislaufwirtschaft GmbH eine kostenlose Service-Nummer an.

Service-Nummer Borchers Kreislaufwirtschaft GmbH: 08 00 / 26 72 43 77

E-Mail: info@borchers-entsorgung.de

Ausgabestellen für gelbe Säcke:

  • REWE Hauptstraße 258, 44649 Herne
  • REWE Siepenstraße 12, 44623 Herne

Abholung der gelben Säcke

Der Abfuhrplan für die gelben Säcke ist überarbeitet worden und im Abfallkalender veröffentlicht.

Das gehört in den gelben Sack:

Grundsätzlich gehören alle Verkaufsverpackungen, außer Glas und Papier, in den gelben Sack. Dazu gehören:

Verpackungen aus Kunststoff, zum Beispiel Joghurtbecher, Bonbontüten, Spülmittel- und Shampooflaschen, Plastiktragetaschen.

Verpackungen aus Styropor, zum Beispiel geschäumte Schalen für abgepacktes Obst, Gemüse oder Fleisch. Verpackungen aus Aluminium, zum Beispiel Aluschalen, Alufolie, Aludeckel.

Verpackungen aus Weißblech, zum Beispiel Konservendosen. Verpackungen aus Verbundmaterial, zum Beispiel Getränkekartons für Saft und Milch (Tetrapacks)

Verpackungen bitte ungespült, aber ohne Inhaltsreste und lose in den gelben Sack geben.

Das gehört nicht in den gelben Sack:

Verpackungen aus Glas gehören in den Glascontainer. Papier, Pappe und Kartonagen gehören in die blaue Papiertonne oder in den Papiercontainer.

Weiterhin gehören Gebrauchsgegenstände aus Kunststoff, Styropor oder Metall nicht in den gelben Sack, wie zum Beispiel Toilettenbrillen, Schüsseln, Gartenstühle, Deckenplatten, Brauseschläuche, Kochtöpfe.

Weitere Informationen finden Sie unter www.entsorgung-herne.de.

nach oben.


Grüncontaineraktion


entsorgung herne stellt im Frühjahr an drei Samstagen Großcontainer für Gartenabfälle an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet auf.

Zwischen 8 und 12 Uhr haben Hobbygärtner die Möglichkeit, kompostierbare Gartenabfälle wie Laub, Hecken- und Strauchschnitt, Stauden, Rasenschnitt et cetera kostenlos abzugeben.

Wurzeln sowie Äste, die länger als 1 Meter sind oder mehr als 10 Zentimeter Durchmesser haben, werden nicht angenommen. Alle Anlieferer werden gebeten, Plastiksäcke und andere Verpackungen wieder mit zurück zu nehmen und den Weisungen des Aufsichtspersonals zu folgen.

Die Termine:

Samstag, 15. März 2014

  • Platz an der Recklinghauser Straße / Resser Straße
  • Kleingartenanlage Erholung, Eingang Emscherstraße (Nähe Karlstraße)
  • Parkplatz Eickeler Markt / Auf der Wenge
  • Parkplatz Albert-Einstein-Straße / Grabenstraße
  • Parkplatz Kleingartenanlage Herne-Nord, Horsthauser Straße
  • Platz an der Langforthstraße (Marktplatz Elpeshof)
  • Parkplatz am Revierpark, gegenüber Eissporthalle
  • Parkplatz Kleingartenanlage Herner Mark, Sodinger Straße
  • Kohlenstraße / Eingang Kleingartenanlage
  • Kleingartenanlage Teutoburgia (Platz Vereinsheim)
  • Kleingartenanlage Grüne Wanne, Kurhausstraße



Samstag, 29. März 2014

  • Heisterkamp / Hirtenstraße (Parkstreifen)
  • Parkplatz Emscherstraße / Eingang Kleintierzuchtanlage
  • Parkplatz Friedhofstraße / Lehmbrink
  • Hoverskamp / Parkplatz Kleingartenanlage
  • Platz Regenkamp / vor dem Kinderspielplatz / Nähe Dreifaltigkeitskirche
  • Parkplatz Bergstraße / vor dem Südpool
  • Platz an der Gneisenaustraße
  • Parkplatz Kleingartenanlage Herne-Süd, Bochumer Straße
  • Parkplatz Wananas
  • Kleingartenanlage Kaiserstraße/Parkplatz Lackmanns Hof
  • Kleingartenanlage Holper Heide (Parkplatz der Kleingartenanlage)
  • Kleingartenanlage Wanne West (Gelsenkircher Straße)
  • Kleingartenanlage Löns Mühle (Hofsteder Straße)
  • Kleingartenanlage Zur Sonne (Eingang Stöckstraße)
  • Kleingartenanlage Dorneburger Park (Bobenfeld)



Samstag, 12. April 2014

  • Kleingartenanlage Erholung, Eingang Emscherstraße (Nähe Karlstraße)
  • Parkplatz Albert-Einstein-Straße / Grabenstraße
  • Platz an der Langforthstraße (Marktplatz Elpeshof)
  • Platz Regenkamp / vor dem Kinderspielplatz / Nähe Dreifaltigkeitskirche
  • Platz an der Dorstener Straße / Heerstraße
  • Parkplatz an der Günnigfelder Straße
  • Sonnenblumenweg / Eingang Kleingartenanlage
  • Parkplatz Schule Pantringshof / Eberhardt-Wildermuth-Straße
  • Sodinger Straße / Hölkeskampring (Parkplatz Kleingartenanlage)
  • Plutostraße / Auf der Wilbe
  • Dahlhauser Straße / Parkplatz
  • Parkplatz Kleingartenanlage Glück-Auf, Wilhelmstraße
  • Kleingartenanlage Sorgenfrei (Parkplatz Königin-Luisen-Schule)
  • Kleingartenanlage Röhlinghausen (Vereinsparkplatz)
  • Kleingartenverein Wanne Nord (Fleithestraße)
  • Kleingartenverein Am Harkortsee (Stormstraße)
  • Kleingartenverein Gartenstadt / Mühlenstraße


Weitere Informationen: barbara.nickel@entsorgung.herne.de

Außerhalb der Grüncontaineraktion können Grünabfälle über die Biotonne entsorgt oder gegen Entgelt am Recyclinghof abgegeben werden.

nach oben.

Korken


Die Sammlung von Korken schont die Korkeichenwälder in den Mittelmeerländern, entlastet unsere Müllberge und ermöglicht die Herstellung eines ökologischen Baustoffes.

Gesammelt werden

  • Sektkorken
  • Weinkorken
  • Korkplatten
  • Korkpinnwände
  • Korkuntersetzer


Der Kork darf nicht durch Farbe oder Klebstoffe verunreinigt sein.

Korksammelstellen in Herne

  • Verbraucherberatung, Freiligrathstraße 12
  • Biologische Station, Vinckestraße 91

In Wanne-Eickel


nach oben.


Schadstoffmobil


Schadstoffe können am Schadstoffmobil (die Standorte finden Sie hier) oder an der Schadstoff-Annahmestelle auf der Zentraldeponie Emscherbruch, Wiedehopfstraße 30, Gelsenkirchen, abgeben werden.

Welche Schadstoffe werden angenommen ?

Bereich Haushalt
Abflussreiniger, Allzweckreiniger, Backofen- / Grillreiniger, Batterien/Akkus, Desinfektionsmittel, Energiesparlampen, Insektenbekämpfungsmittel (zum Beispiel Mottenkugeln), Knopfzellen, Leuchtstoffröhren, Neonröhren, Schimmelbekämpfungsmittel, Terpentin.

Bereich Auto
Altöl, Autobatterien, Autospachtelprodukte, Bremsflüssigkeit, Chrompflegemittel, Entfroster, Frostschutzmittel, Ölfilter, Unterbodenschutz.

Bereich Garten und Hobby
Abbeizmittel, Akkus, Chemikalien, Düngemittel, Fotochemikalien, Holzschutzmittel, Klebstoffe, Kondensatoren, Lacke und Farben, Lösungsmittel, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Pinselreiniger.

Bereich Gesundheit und Körperpflege
Spraydosen, Fieberthermometer, Nagellack/-entferner, Medikamente (ohne Verpackungen).

Elektroaltgeräte dürfen aus Sicherheitsgründen nicht angenommen werden. Diese werden am Recyclinghof kostenlos entgegengenommen.

nach oben.


Schadstoffmobil-Tour
Das Schadstoffmobil ist in Herne an zwei Tagen in der Woche unterwegs.

An Dienstagen macht das Schadstoffmobil seine Runde in Herne. Die Termine sind auch im Abfallkalender eingetragen.

Standorte des Schadstoffmobils
1. Dienstag 2. Dienstag 3. Dienstag 4. Dienstag
9 - 10 Uhr Pantringshof / Eberhard-Wildermuth-Straße - Cranger Kirmesplatz (Platz an der Heerstraße) -
10:30 - 11:30 Uhr Langforthstraße (Marktplatz Elpeshof) - Parkplatz Wananas (Am Freibad) -
12 - 13 Uhr Teutoburgiahof Parkplatz Eingang Flottmann-Hallen Stadtbibliothek Wanne (Wanner Straße 21) Krokusweg / Blumenplatz
13:30 - 14:30 Uhr Am Amtshaus (Marktplatz Sodingen) Juri-Gerus-Weg (Wendehammer) Hüller Straße / Königsberger Straße Marktstraße (Marktplatz Röhlinghausen)
15 - 16 Uhr Mühlhauser Straße 18 a - Steinplatz -
15 - 16:30 Uhr - Friedrich-Ebert-Platz (Herner Markt) - Sankt-Jörgen-Platz
17 - 19 Uhr - Bahnhofstraße / toom Markt - Juliastraße / Real


An Samstagen (außer am 28. Dezember 2013, am 19. April, 4. Oktober und 27. Dezember 2014 sowie an gesetzlichen Feiertagen) steht das Schadstoffmobil in der Zeit zwischen 8 und 14 Uhr am Recyclinghof (Besucherparkplatz vor den Verwaltungsgebäuden Südstraße 8 und 10).

Am Schadstoffmobil können Problem- und Schadstoffe in haushaltsüblichen Mengen ohne Gebühr abgegeben werden.

Informationen unter Telefon: 0 23 23 / 16 16 70

Folgende Sonderabfälle nimmt auch der Handel entgegen:

Altöl: Tankstellen
Altreifen / Gummi: Reifenhändler
Medikamente: Apotheken
Batterien: Alle Geschäfte, die Batterien verkaufen

Ein Tipp:
Bringen Sie Altöl zum Einzelhändler oder zur Tankstelle zurück. Diese sind verpflichtet, Altöl bei Vorlage des Kaufbelegs oder beim Kauf von neuem Öl zurück zu nehmen, und zwar bis zur Menge des gekauften Öls. Kaufbeleg deshalb immer gut aufbewahren.

nach oben.

Sperrmüll


Zum Sperrmüll gehören sperrige Abfälle, die in Ihrem privaten Haushalt anfallen und die wegen ihres Umfangs, ihres Gewichtes oder ihrer Menge nicht in den Abfallbehältern untergebracht werden können.

Zum Sperrmüll gehören zum Beispiel:
Möbel, Teppiche, Matratzen, Fahrräder

Von der Sperrmüllabfuhr sind ausgeschlossen:
Schadstoffe (zum Beispiel Farben, Lacke, Chemikalien), Wertstoffe (zum Beispiel Verpackungen, Textilien), Bauabfälle (zum Beispiel Sanitärkeramik, Türen, Fenster), Gartenabfälle, Autoteile (zum Beispiel Autositze, Altreifen), Nachtspeicher- und Kohleöfen

Eine Terminvergabe kann nicht telefonisch oder per E-Mail erfolgen. Für einen reibungslosen Ablauf beantragen Sie einen Sperrmülltermin bei einer der folgenden Stellen:

  • entsorgung herne, Südstraße 10
  • Fachbereich Bürgerdienste, Verwaltungsgebäude Friedrich-Ebert-Platz 5
  • Rathaus Wanne, Rathausstraße 6


Die Kosten betragen 25 Euro pro Abfuhr. Die Abholmenge ist beschränkt auf den Umfang von vier Zimmereinrichtungen.

Alle Sperrmüllgegenstände dürfen erst ab 17 Uhr des Vortages des von entsorgung herne genannten Abfuhrtermins ebenerdig bereitgestellt werden. Sie müssen von Hand zu verladen sein.

Gegenstände, die nicht zum Sperrmüll gehören und deshalb nicht mitgenommen werden, müssen von Ihnen selbst ordnungsgemäß entsorgt werden.

Kleinere Mengen Sperrmüll und Renovierungsabfälle (bis zu 2 Kubikmetern) können Sie auch am Recyclinghof abgeben. Die Kosten betragen 5 Euro bis 1 Kubikmeter (Kofferraumladung), 10 Euro bis 2 Kubikmetern.

Elektrogroßgeräte und Kühl- und Gefriergeräte werden mit einem Spezialfahrzeug gesondert abgeholt. Die Abholung erfolgt ohne Gebühr.

Auskunft erteilt: entsorgung herne, Service-Nummer: 0 23 23 / 16 16 70.

Tipp:
Prüfen Sie vor Anmeldung eines Sperrmülltermins bitte, ob die Gegenstände nicht noch von anderen genutzt werden können.

Die Gesellschaft freie Sozialarbeit e.V. Brockenhaus, Corneliusstraße 19, Telefon 0 23 25 / 9 59 20, betreibt ein Second-Hand-Möbelhaus mit Verkauf von Hausrat aller Art, kostenloses Abholen gut erhaltener gebrauchter Möbel, Haushaltsauflösungen und Transporte.

Der Caritasverband Herne e.V. unterhält in Herne einen Möbelhof.

Im Tausch- und Verschenkmarkt von entsorgung herne und in Anzeigenblättern können Privathaushalte kostenlos wiederverwendbare Produkte anbieten.

entsorgung herne stellt weitere Informationen in einem Faltblatt im pdf-Format zur Verfügung.

nach oben.

Weihnachtsbaumabfuhr



Die Weihnachtsbaumabfuhr 2014 findet in zwei Abschnitten statt.


Abfuhrtag: Mittwoch, 8. Januar 2014 für das Stadtgebiet westlich der Autobahn A43

Dies betrifft die Ortsteile

  • Unser Fritz/ Crange
  • Wanne
  • Baukau-West
  • Röhlinghausen
  • Wanne-Süd
  • Eickel
  • Holsterhausen

Die Tannenbäume sind bis 7 Uhr abgeschmückt auf dem Gehweg zur Abholung bereitzulegen.
Bis zum 11. Januar 2014 sind Fahrzeuge von entsorgung herne im Gebiet unterwegs um alle Bäume einzusammeln.


Abfuhrtag: Montag, 13. Januer 2014 für das Stadtgebiet östlich der Autobahn A43

Dies betrifft die Ortsteile

  • Baukau-Ost
  • Herne-Mitte
  • Herne-Süd
  • Horsthausen
  • Sodingen
  • Börnig / Holthausen

Die Tannenbäume sind bis 7 Uhr abgeschmückt auf dem Gehweg zur Abholung bereitzulegen.
Bis zum 18. Januar 2014 sind Fahrzeuge von entsorgung herne im Gebiet unterwegs um alle Bäume einzusammeln.


Weitere Informationen barbara.nickel@entsorgung.herne.de.


nach oben

Kontakt:
entsorgung herne
Telefon: 0 23 23 / 16 16 70
E-Mail: info@entsorgung.herne.de
Südstraße 10
44625 Herne 

Fußzeile .
TagCloud .