Wichtige Hinweise .
Seitenübergreifende Links .
Suchfunktion .
Rechte Spalte / Module .

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 . 29 . 30 . 31 . 1 . 2 . 3 .
4 . 5 . 6 . 7 . 8 . 9 . 10 .
11 . 12 . 13 . 14 . 15 . 16 . 17 .
18 . 19 . 20 . 21 . 22 . 23 . 24 .
25 . 26 . 27 . 28 . 29 . 30 . 31 .
Event Suchfunktion .

Aktuelles

  • An die Ursprünge der Cranger Kirmes erinnert der „Pferdemarkt“, der traditionell am Vortag der offiziellen Kirmeseröffnung noch mehr Lust auf den Rummel machen soll. Die Veranstaltung auf der Anlage des Reiterhofs „Gut Steinhausen“, Wiedehopfstraße 200 an der Stadtgrenze Wanne-Eickel/Herten, beginnt bereits um 10 Uhr, die offizielle Eröffnung ist für 14 Uhr geplant. ...mehr

  • Mit dem Rad zur Cranger Kirmes – kein Problem: Seit 2012 ist auf der Dorstener Straße in der Nähe des Cranger Tores ein zentraler Fahrrad-parkplatz eingerichtet. Der Parkplatz wird während der Öffnungszeiten betreut, das Abstellen kostet einen Euro. Hier können die Räder or-dentlich und sicher an den aufgebauten Fahrradständern abgestellt werden, so dass man beruhigt den Besuch auf der Kirmes genießen kann. ...mehr

  • In der Zeit vom 28. Juli bis zum 15. August 2014 bleibt das Stadtumbaubüro Herne-Mitte in der Neustraße 19 geschlossen. Ab dem 18. August 2014 stehen Ihnen die Mitarbeiter des Stadtumbaubüros wieder zur Verfügung. Bei dringenden Anfragen zum Stadtumbau können sich Bürgerinnen und Bürger in dieser Zeit an Benjamin Rüberg vom Fachbereich Stadtplanung und Bauordnung wenden. Telefon: 0 23 23 / 16-2639.

Dokumenteninhalt .

Stadtteilzentrum Pluto / ehemals Jugendheim Wilhelmstraße

Ansicht des Stadtteilzentrums nach der Renovierung

In dem Gebäude sind Bereiche für die offene Kinder- und Jugendarbeit, ein großzügiger Veranstaltungssaal und ein Stadtteilcafé mit erforderlichen Neben- und Bewirtschaftungsflächen entstanden.

Über 80 Firmen haben mit einem Gesamtvolumen von circa 3,9 Millionen Euro das Gebäude teilweise abgebrochen, umgebaut und saniert. Ebenso wurde der gesamte Außenbereich im Zuge der Baumaßnahme neu gestaltet.

Das Bild oben zeigt das neue Zentrum NACH dem Umbau. 
Ansicht des Stadtteilzentrums vor der Renovierung

Die Bauarbeiten begannen im März 2007 mit dem Abbruch des mittleren Traktes und wurden größtenteils im Juni 2008 fertiggestellt.

Künftig wird das Stadtteilzentrum auch in Anlehnung an die früher im Stadtteil gelegene Zeche "PLUTO" heißen.

Das Bild unten zeigt das ehemalige Jugendheim VOR dem Umbau. 

Fußzeile .
TagCloud .