Bildungs·scheck

Diese Information in schwerer Sprache.

Vielleicht sind Sie berufstätig.

Und Sie möchten sich weiter·bilden.

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt Sie mit dem Bildungs·scheck.

Bildungs·scheck bedeutet:

Das Land Nordrhein-Westfalen zahlt eine Hälfte von den Kosten für die Weiter·bildung.
Aber maximal nur 500 Euro.

Die andere Hälfte zahlen Sie selbst.
Oder Ihr Arbeit·geber.

Das Geld kommt aus dem Europäischen Sozialfonds.

Der Europäische Sozialfonds sind Förder·gelder von der Europäischen Union.

Aber es gibt noch Bedingungen.

Wenn Sie die andere Hälfte zahlen

Sie müssen Ihren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben.

Ihr Einkommen muss innerhalb bestimmter Grenzen liegen.

Ihr Einkommen ist hier Ihr zu versteuerndes Jahres·einkommen.

Das zu versteuernde Jahres·einkommen ist:

Ihr Einkommen aus einem Jahr.

Bevor Sie Ihre Steuern gezahlt haben.

Vielleicht sind Sie allein·stehend.

Oder das Finanz·amt veranlagt Sie alleine.

Dann muss Ihr Einkommen zwischen 20.000 und 40.000 Euro liegen.

Vielleicht veranlagt das Finanzamt Sie zusammen mit Ihrem Ehe·partner.

Dann muss Ihr Einkommen zwischen 40.000 Euro und 80.000 Euro liegen.

Sie müssen einen Nachweis über Ihr Einkommen mitbringen.

Als Nachweis sind möglich:

  • Ihr Einkommens·steuer·bescheid.
  • Oder eine Erklärung von einem Steuer·berater.
  • Oder eine Erklärung von einem Fach·anwalt für Steuer·recht.

Wenn Ihr Arbeit·geber die andere Hälfte zahlt

Ihr Unternehmen muss mindestens 1 und höchstens 249 Mitarbeiter haben.

Ihr Unternehmen muss seinen Sitz in Nordrhein-Westfalen haben.

Oder eine Arbeits·stätte.

Ihr Unternehmen kann in einem Kalender·jahr bis zu 10 Bildungs·schecks bekommen.

Ein Kalender·jahr ist die Zeit vom 1. Januar bis zum 31. Dezember.

Das Unternehmen kann selbst entscheiden:

Welche Mitarbeiter bekommen einen Bildungs·scheck?

Wie viele Mitarbeiter bekommen einen Bildungs·scheck?

4 Beratungs·stellen in Herne beraten Sie zur Weiter·bildung.

Die Beratungs·stellen stellen auch die Bildungs·scheck aus.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert Angebote zu

  • Sprachen
  • elektronischer Daten·verarbeitung
    Elektronische Daten·verarbeitung hat mit Computern zu tun.
  • Schlüssel·qualifikationen
    Schlüssel·qualifikationen erweitern Ihre Möglichkeiten in vielen Bereichen.
    Schlüssel·qualifikationen sind zum Beispiel
    • Kommunikation
    • Team·fähigkeit
    • Kreativität
  • Studien·gänge für Ihren Beruf
  • Weiter·bildungen in Ihrem Fach

Nicht gefördert werden

  • Hobby-Kurse
  • Anpassungen für Ihren speziellen Arbeits·platz

Der Träger von der Weiter·bildung muss anerkannt sein.

Sie müssen Ihren Ihren Bildungs·scheck vor dem Beginn von der Weiter·bildung ausstellen lassen.