Meldung vom 23. August 2019

VHS präsentiert neues Programm

Die Volkshochschule Herne hat am Donnerstag, 22. August 2019, ihr Programm für das kommende Wintersemester vorgestellt. In der zweiten Jahreshälfte sind insgesamt 649 Veranstaltungen geplant, so VHS-Leiterin Heike Bandholz: „Angesichts der großen Resonanz in diesem Jahr sind wir hochgradig motiviert, unseren Bürgern weiterhin ein attraktives Kursangebot zu präsentieren, das an die unterschiedlichen Lebensphasen angelehnt ist.“

Um auch Berufstätigen die Teilnahme an den vielseitigen Angeboten zu ermöglichen, seien in das neue Programm auch verstärkt Kompaktseminare an Wochenenden aufgenommen worden, so die Leiterin weiter. Das neue Programm wird ab Freitag, 23. August 2019, auf der Webseite der VHS abrufbar sein, am Samstag wird es der WAZ Herne beiliegen, am darauffolgenden Montag ist es auch in städtischen Dienststellen zu finden. An diesem Tag startet auch die Anmeldephase zu den einzelnen Angeboten.

Stolz ist das Team der Volkshochschule aber vor allem auf ein besonderes Jubiläum, das es in diesem Jahr zu feiern gilt. 100 Jahre ist es mittlerweile her, dass die VHS Herne gegründet wurde. Sie gehört damit bundesweit zu den ältesten Volkshochschulen. Neben Herne feiern noch 25 weitere Volkshochschulen in NRW in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Zelebriert werden soll der runde Geburtstag unter anderem mit einer großen Feier im September, zu der es in den nächsten Wochen aber noch genauere Informationen geben werde, wie Heike Bandholz verrät.

Doch auch im eigentlichen Programmheft finden sich bereits einige Neuheiten. Der Programmschwerpunkt Gesellschaft und Politik steht ganz im Zeichen des Jubiläums. In verschiedenen Vorträgen beschäftigen sich die Anwesenden mit der deutschen Geschichte und der Entwicklung der Demokratie bis heute, wie Sybille Rößler-Lelickens erklärt. Damit das Publikum sich auch selbst aktiv einbringen kann, soll es im kommenden Semester jedoch nicht bei einfachen Vorträgen bleiben. In sogenannten Webinaren werden Vorträge namhafter Referenten live in die VHS übertragen, wo die Teilnehmenden anschließend die Möglichkeit haben, per Chat direkt mit den Referenten zu kommunizieren.

Ein Höhepunkt im Bereich der Fremdsprachenangebote ist der Kurs „Walking while Talking“, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Englisch-Kenntnisse bei gemeinsamen Spaziergängen durch den Flottmann- und den Gysenbergpark praktisch auffrischen können, wie Angelika Mertmann, verantwortlich für die Sparten Englisch und kulturelle Bildung, erklärt. Daneben erfreuen sich vor allem die verschiedenen Fotografiekurse immer größerer Beliebtheit, so Mertmann weiter.

Im Bereich der Gesundheitsangebote sei vor allem die Nachfrage nach Präventions- und Entspannungskursen in den letzten Jahren immer weiter gestiegen, wie Inga Mühlenbrock schildert, die seit April den Bereich Gesundheit und Bewegung betreut. Neu dabei ist in diesem Jahr der „Letzte-Hilfe-Kurs“. In Kooperation mit dem Palliativnetzwerk Herne lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hier, wie sie Angehörige in der letzten Phase ihres Lebens bis hin zum Tod begleiten können. Für die jungen Besucherinnen und Besucher der VHS gibt es ebenfalls einige Neuheiten im Programm, wie zum Beispiel den Yogakurs für Grundschulkinder.

Weitere Informationen unter www.vhs-herne.de .