Meldung vom 30. August 2019

Reptilien-Experten der Feuerwehr beenden ihren Einsatz vorerst

Blaulicht und Sirenen

Die Reptilien-Experten der Feuerwehr Düsseldorf haben ihren Einsatz in Herne vorerst beendet. Am heutigen Freitag, 30. August 2019, werden sie nicht mehr vor Ort in der Bruchstraße sein.

Die Feuerwehr Herne hatte bei der Suche nach der seit Sonntag vermissten Monokelkobra Unterstützung der Düsseldorfer Kollegen bekommen. Sie hatten in den vergangenen Tagen das Haus, in dem die Kobra am Sonntag gesichtet worden ist, durchsucht. Bisher konnte die Giftschlange nicht gefunden werden. Die Spezialisten haben nun die durchsuchten Räume abgedichtet.

Die Feuerwehr, der Fachbereich Öffentliche Ordnung und weitere Beteiligte werden ab dem Vormittag in einer Lagebesprechung das weitere Vorgehen festlegen. Im Laufe des Nachmittags wird die Stadt Herne Medien und Anwohner über die aktuellen Erkenntnisse und die geplanten Maßnahmen informieren. Den Termin gibt die Stadt Herne über ihren Presseverteiler bekannt.


Weitere Meldungen zum Thema:
Suche nach der Kobra geht weiter (Meldung vom 28. August 2019)
Vermisste Kobra: Feuerwehr Düsseldorf unterstützt mit Experten-Team (Meldung vom 28. August 2019)
Statement des Ordnungsdezernenten (Meldung vom 27. August 2019)
Warnung vor giftiger Schlange in Holthausen - Suche geht weiter (Meldung vom 26. August 2019)