Meldung vom 02. September 2019

Stadt Herne beendet erfolgreich erste Runde des Data-Hub-Programms – Smart-City-Lösungen angestrebt

Als erste Kommune deutschlandweit ist die Stadt Herne Partner des Data-Hub-Programms der Gründerallianz Ruhr. Die Mission des von der Gründerallianz Ruhr betreuten Data-Hub-Programms ist, ganz gezielt datengetriebene Innovationen zu fördern und intelligente Lösungen für die Herausforderungen einer Stadt zu entwickeln.

Die Gründerallianz Ruhr fördert mit dem Data-Hub-Programm die Verknüpfung von datenorientierten Startups, Unternehmen, Städten und Universitäten um so anhand von konkreten Anwendungsfällen und Daten zusammenzubringen.

In der aktuellen Diskussion um Smart Cities der Zukunft macht beispielsweise das Spannungsfeld rund um die Energie- und Mobilitätswende eines deutlich; Die Elektrifizierung und Digitalisierung des Mobilitätssektors geht zeitgleich mit Umwälzungen im Energiesektor einher. Vor diesem Hintergrund können Energieversorger und Netzbetreiber davon ausgehen, dass die Entwicklung neuer Ansätze und technologischer Lösungen in diesen Bereichen zukünftig stärker von Relevanz sind.

Im Rahmen der Data-Hub-Ausschreibung hat sich die Stadtwerke Herne AG daher für eine Zusammenarbeit mit Accelogress Limited entschieden, die sich verstärkt mit sog. Smart Energy Projekten befasst. Das Start-up soll an für Herne vorteilhaften Lösungen arbeiten, welche auf den aktuellen Technologietrends der Digitalisierung im Energiesektor und Elektromobilität basieren. In Anbetracht dieser sollen neuartige Lösungsansätze erarbeitet werden, welche die Themen Energieversorgung und Energienetze sinnvoll bedienen.

Die digitale Transformation wirkt sich ebenso auf die Entsorgungsbranche aus – auch „Smart-Waste“ genannt. Während die Entsorgung des Hausmülls höchst effizienten und optimierten Routen folgt, sind die Anforderungen an das Beseitigen von wilden Müllkippen oder Sondermüll zumeist unterschiedlich und oftmals höher anzusiedeln.

Unter Berücksichtigung einer Vielzahl von Faktoren wie beispielsweise der innerstädtische Verkehrssituation, das Wetter und Veranstaltungen wird gemeinsam mit der adiutaByte GmbH die entsorgung herne AöR in einem Pilotprojekt Lösungen entwickeln, die mit Hilfe einer bedarfsorientierten Datenverarbeitung das Kundenerlebnis noch komfortabler gestalten soll und eine Hebung von zusätzlichen Potenzialen ermöglicht.

Oberbürgermeister Dr. Dudda und Horst Tschöke, Vorstand der Entsorgung Herne AöR, freuen sich über den erfolgreichen Abschluss der Ausschreibung und sind gespannt auf die zu entwickelnden Lösungen. „Die Potenziale des Datenschatzes werden mit Hilfe der gewonnenen Partner sukzessive gehoben. Ich freue mich auf moderne Lösungen für eine moderne Stadt.“ so Oberbürgermeister Dr. Dudda. Horst Tschöke zeigt sich hoch erfreut über die Kooperation: „Das Smart-Waste-Projekt wird die Herner Entsorgungswirtschaft auf ein ganz neues Level führen.“

Ende des Jahres werden erste konkrete Lösungen erwartet und bei dem sogenannten „Demo-Day“ der Gründerallianz Ruhr vorgestellt.

„Ich freue mich über den erfolgreichen Abschluss des Ausschreibungsverfahrens. Die intelligente und integrierte Nutzung von Daten wird zunehmend einen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger schaffen. In rund drei Monaten werden wir erste handfeste Ergebnisse vorweisen“, ergänzt Pierre Golz, Stabsstelle für Digitalisierung.

Info-Box:
Die „Fraunhofer“ Ausgründung adiutaByte GmbH entwickelt eine Software zur Planung und Optimierung von Fahrzeugflotten mit Spezialanforderungen, die von Standard-Lösungen nicht beachtet werden können. Aktuell wird die Software vorwiegend im Gesundheitswesen z.B. für die Tourenplanung ambulanter Pflegedienste oder Apotheken-Botendienste verwendet. In weiteren Projekten wird die Software für den Einsatz in der Lebensmittellogistik, der Entsorgungslogistik und der Planung städtischer Flotten angepasst und getestet.

Info-Box:
Accelogress ist eine Software Firma mit Sitz im „Surrey Forschungspark“ in Guildford, England, eine kurze Zugfahrt entfernt von London, dem Nummer 1 Startup Hub in Europa. Ein Team von Data Scientists, Forschern, Software Ingenieuren und UX /UI Experten arbeiten hier an digitalen Software-Lösungen für Smart Cities und Transport. Sie helfen Kunden komplexe Daten zu analysieren und deren Mehrwehrt zu verstehen mit dem Ziel innovative datenbasierte Produkte und Dienste zu entwickeln.