Meldung vom 03. September 2019

Angebote der Selbsthilfe präsentiert

30 Selbsthilfegruppen und Organisationen haben sich am Samstag, 31. August 2019, auf dem Platz „Am Buschmannshof“ beim Herner Selbsthilfetag präsentiert. Die Themen reichten dabei von Aneurysma bis zu Venenerkrankungen.

Auf der großen Bühne traten der „Chor der schrägen Töne“, die „SunShineSingers“ sowie die Kindertanzgruppe des FBS Herne e.V. auf. In Interviews wurden einzelne Selbsthilfegruppen vorgestellt. Bürgermeister Erich Leichner eröffnete die Veranstaltung.

Organisiert wurde dieser Tag vom Bürger-Selbsthilfe-Zentrum (BüZ). Das BüZ steht für die Selbsthilfe-Kontaktstelle in Herne. Hier werden Herner Bürger zu Fragen rund um die Selbsthilfe beraten. Suchende werden in Gruppen vermittelt, bestehende Gruppen werden betreut und besonders auch zu Fragen der Selbsthilfeförderung beraten. Nicht zuletzt aber werden neue Gruppen in der Gründungsphase unterstützt.

Damit der Gedanke der Selbsthilfe in der Bevölkerung bekannter wird und Hemmschwellen abgebaut werden können, aber auch um den Gruppen untereinander die Möglichkeit zu geben, sich zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen, organisiert das BüZ alle zwei Jahre den Herner Selbsthilfetag.