Meldung vom 27. September 2019

Richtfest bei Nordfrost auf Unser Fritz

Eine eindrucksvolle Kulisse boten die weitläufigen Hallen des künftigen Tiefkühl-Logistikzentrums der Firma Nordfrost am Donnerstag, 26. September 2019. An diesem Tag hatte die Nordfrost-Eigentümerfamilie Bartels, die durch die geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Falk Bartels und Britta Heide vertreten war, zum Richtfest für ihre neue Niederlassung in Herne geladen.

Rund 300 Gäste waren der Einladung auf das ehemalige Zechengelände Unser Fritz 1/4 im Wanner Norden gefolgt. Was sie zu sehen bekamen, war ein in den Dimensionen eindrucksvolles Gebäude, das mit einem Volumen von rund 110 Millionen Euro die größte Einzelinvestition in Herne der vergangenen Jahre darstellt. Das Firmengelände hat eine Fläche von 10 Hektar und damit fast die gesamte ehemalige Bergwerksfläche.

Der erste Spatenstich war im November 2018 vollzogen worden und in nur zehn Monaten Bauzeit konnten die Hallen hochgezogen werden. Das Areal ist über die Anschlussstelle Gelsenkirchen Bismarck eng an die Autobahn 42 angebunden. Rund 200 neue Arbeitsplätze entstehen durch die Ansiedlung in Herne. "Über diese Arbeitsplätze freuen wir uns sehr. Jede Stadt ist froh, wenn sie ein solches Unternehmen bei sich weiß", erklärte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda in seiner Rede zum Richtfest. Die Bauherren richteten ihren Dank an alle, die zum Gelingen des Werks beigetragen hatten. In zwei Schritten im April und Oktober kommenden Jahres soll nun das Logistikzentrum in Betrieb genommen werden.