Meldung vom 19. November 2019

Stadt Herne betont Neutralität der Feuerwehr

Vor dem Hintergrund der öffentlichen Diskussion um politische Positionen im Deutschen Feuerwehrverband (Aufmacher im WAZ-Mantelteil vom 19. November 2019) veröffentlicht die Stadt Herne als Träger der Feuerwehr in der Stadt Herne gemeinsam mit dem Stadtfeuerwehrverband die folgende Stellungnahme:

Die Stadt Herne und der Stadtfeuerwehrverband unterstützen und befürworten die Arbeit des Deutschen Feuerwehrverbands und seiner gewählten Vertreter als bedeutendste Interessenvertretung für das Feuerwehrwesen in Deutschland.

Die Stadt Herne betont ausdrücklich, dass Feuerwehren als kommunale Einrichtungen generell politisch neutral sind.

Die Feuerwehr der Stadt Herne verwahrt sich gegen jegliche radikale Tendenzen. Das gilt sowohl für Versuche radikaler Einflussnahme in den eigenen Reihen als auch für solche von außerhalb.

„Den Präsidenten Ziebs habe ich persönlich schon als zutiefst integren und kundigen Vertreter der Feuerwehren im In- und Ausland kennengelernt und habe Respekt vor seiner Arbeit“, so OB Dr. Frank Dudda.