Meldung vom 25. November 2019

Kinder-Bücherschrank „Lenni“ wurde demoliert

Keine 24 Stunden ist Lenni der Bücherwurm alt, da ist er schon demoliert worden. Unbekannte haben offenbar einen Böller hineingeworfen, der viele der gespendeten Bücher zerfetzt hat. Auch eine Klappe wurde mit Gewalt abgebrochen.

Das ist besonders schade für die Wanner Kinder, die dort Bücher geschenkt bekommen sollten, um lesen zu lernen. Auch für die Jugendlichen, die den Bücherschrank gebaut hatten, ist es traurig, dass mit ihrem Werk so umgegangen wird.

Am Mittwoch, 20. November 2019, hatten sie den Bücherschrank namens „Lenni, der Bücherwurm“ gemeinsam mit Kulturdezernentin Gudrun Thierhoff eingeweiht. Schon in den ersten Stunden wurde der bunte Schrank mit gespendeten Büchern gefüllt. Wer Bücher für Kinder bis zwölf Jahren übrig hat, kann sie einfach vor der Christuskirche auf der Hauptstraße in den Bücherwurm stellen. Und wer ein Kinderbuch haben möchte, kann es sich kostenlos herausnehmen. Schnell haben die ersten Kinder Gefallen daran gefunden und interessiert in den Büchern gestöbert.

Lenni soll die Wanner Innenstadt verschönern und beleben. Er ist Teil des Projekts Wanne 2020, in dem Stadtverwaltung und Bürger die Wanner Innenstadt gemeinsam aufwerten wollen. „Das Projekt ist für die Bürger gedacht. Deswegen wäre es schön, wenn alle gemeinsam darauf achten, dass mit den Bücherschränken gut umgegangen wird. Schließlich möchten wir eine lebenswerte Wanner Innenstadt haben“, so Thierhoff.

Die Stadt Herne hat Strafanzeige gestellt. Hinweise nimmt das Herner Kriminalkommissariat unter Telefon 02323/ 9 50 85 05 entgegen.