Meldung vom 27. November 2019

Erneut massive Mängel in Altro Mondo-Immobilie

Die Stadt Herne hat bei einer erneuten Begehung der Altro Mondo-Immobilien an der Emscherstraße in der Hausnummer 80 abermals erhebliche Mängel festgestellt, die das Unternehmen umgehend beheben muss.

In dem Gebäude gibt es einen Rohrbruch in der Heizungsanlage. Das hat zur Folge, das vier Wohnungen durchfeuchtet sind und sich Schimmel gebildet hat. Sämtliche zwölf Wohnungen in der Hausnummer können gegenwärtig nicht über die Heizungsanlage geheizt werden – angesichts der Witterung ein untragbarer Zustand. Die Stadt Herne hat das Unternehmen heute, Mittwoch 27. November 2019, aufgefordert, umgehend die Schäden zu beheben und den zehn betroffenen Mietparteien mit insgesamt 35 Personen bis zum 9. Dezember 2019 alternativen Wohnraum zu beschaffen. Zwei der zwölf Wohnungen sind gegenwärtig nicht bezogen. Kommt das Unternehmen dieser Aufforderung nicht nach, wird die Stadt Herne den Betroffenen leerstehende und nutzbare Wohnungen des Komplexes an der Emscherstraße zuweisen. „Das Verhalten des Vermieters ist menschenverachtend. Es ist nicht hinnehmbar, dass Menschen unter diesen Umständen in den betroffenen Wohnungen leben sollen“, erklärt Stadtrat Johannes Chudziak angesichts der festgestellten Zustände in der Hausnummer 80.