Meldung vom 10. Dezember 2019

Geheimnisvolles Kerzenlicht bei der Schlossakademie

Warm flackerndes Kerzenlicht sorgt in der Weihnachtszeit für gemütliche Stimmung und auch in der Kunst spielt das geheimnisvolle Licht eine wichtige Rolle. Am Samstag, 14. Dezember 2019, gibt es im Schloss Strünkede von 14 bis 17 Uhr farbenreiche Vorträge und eine Gesprächsrunde zum Thema „Das Licht in der Malerei“.

Berühmte Künstler wie Rembrandt, Caspar David Friedrich, Monet, Degas, van Gogh oder Munch beschäftigten sich intensiv mit der Wirkung des Lichts und seiner Darstellung. In einem Gang durch die Kunstgeschichte werden bei der Vortragsreihe viele faszinierende Werke vom Licht betrachtet. Los geht’s am 14. Dezember 2019 im Schloss Strünkede, Karl-Brandt-Weg 5, mit Bildbeispielen vom geheimnisvollen Kerzenlicht. Lange Zeit erhellten Kerzen die Innenräume. Ihr spärliches Licht reichte zum Lesen oder Handarbeiten. Dabei verbreiteten die Kerzen eine Stimmung, die besonders die Maler des Niederländischen Barock poetisch einfingen.

Weitere Termine sind am Samstag, 25. Januar 2020, über „Romantisches Mondlicht“, Samstag, 29. Februar 2020, zum Thema „Buntes Großstadtlicht“ und Samstag, 21. März 2020, über „Strahlendes Sonnenlicht“. Die Veranstaltungen können unabhängig voneinander besucht werden und kunsthistorische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet zehn Euro, ermäßigt fünf Euro. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter 0 23 23 / 16 - 26 11 erforderlich.