Meldung vom 03. Februar 2020

Sportgutscheine für Erstklässler

In den kommenden Tagen werden an den Herner Grundschulen Gutscheine für eine einjährige Gastmitgliedschaft in Sportvereinen ausgegeben. Das Projekt richtet sich an Kinder, deren Eltern nicht die Möglichkeit haben, ihrem Nachwuchs eine Mitgliedschaft zu finanzieren.

„Dieses Angebot fügt sich gut in unsere Strategie ‚Gut Leben in Herne - heute und morgen‘ ein“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda bei der Vorstellung des Sportgutscheins im Herner Rathaus am Freitag, 31. Januar 2020. „Im Jahr 2018 gab es im Sportausschuss ein solches Angebot zu prüfen. Nun können wir es dank der Unterstützer umsetzen“, berichtete Kai Gera, Vorsitzender des Gremiums. Die Förderer sind die Stiftung der Herner Sparkasse, die Stadtwerke Herne, Ruhrwerk, Herner Förderturm und die Woges-Marketinginitiative der Wohnungsgenossenschaften Herne. Sehr zufrieden zeigte sich Vorsitzende des Stadtsportbundes Herne, Hans-Peter Karpinski: „Ich freue mich sehr, dass es klappt den Gutschein nun anzubieten.“

„Der Sportgutschein deckt sich mit dem Ziel, langfristige Projekte zu unterstützen. Außerdem schult der Vereinssport für das Leben“, sagte Cordula Klinger-Bischoff vom Verein Ruhrwerk. Für den Herner Förderturm unterstrich Markus Lülf: „Es handelt sich um ein bewusst niedrigschwelliges Projekt.“ Sonja Pauli, Sprecherin der Woges, betonte: „Das Projekt befördert zudem die Integration von Neuzugewanderten.“ Als Partner beim Sportgutschein sind die Stiftung der Herner Sparkasse und die Stadtwerke Herne mit an Bord. „Wir unterstützen das gerne, weil es auch zum sozialen Zusammenhalt beiträgt“, so Frank Bolsenkötter, Leiter der Unternehmensentwicklung der Stadtwerke. Dirk Plötzke unterstrich für Stiftung der Sparkasse: „Das ist auch für die Vereine eine gute Gelegenheit für sich zu werben.“

Dass es nach dem Ende der Gastmitgliedschaft in den Sportvereinen für die Kinder weitergehen könne, betonte Sportdezernent Johannes Chudziak. Hierfür gebe es Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes. Die praktische Abwicklung läuft über den Stadtsportbund. An den Grundschulen übergeben die jeweiligen Schulsportleiter die Gutscheine und informieren über das Angebot.