Meldung vom 05. Februar 2020

Tag der Nachbarn

Am Freitag, 29. Mai 2020, feiert Deutschland den Tag der Nachbarn – auch die Stadt Herne ist mit dabei. Am Aktionstag ruft die „nebenan.de-Stiftung“ die Menschen dazu auf, Feste und Aktionen in ihrer Nachbarschaft zu organisieren, um sich besser kennenzulernen.

Die Stadt Herne unterstützt die Aktion, bei der es bereits zum dritten Mal darum geht, dass die Nachbarschaft eine schöne Zeit miteinander verbringt. „Wir wollen am Tag der Nachbarn für soziale und gemeinschaftliche Werte stehen“, sagt Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda. Viele traditionelle Strukturen brechen heutzutage weg, daher kann es zu Vereinsamung und Anonymität kommen. „Es ist wichtig, dass man die Werte, die sich der Großteil der Menschen wünscht, mit Achtsamkeit verfolgt.“

Die Stadt hilft Interessierten dabei, Nachbarschaftsaktivitäten ins Leben zu rufen. „Als Stadt greifen wir den Menschen, die etwas machen wollen, unter die Arme“, so Dennis Neumann von der Stabsstelle Zukunft der Gesellschaft. Dabei kann es sich um Unterstützung bei möglichen Genehmigungsverfahren oder Kontakten zu Organisationen und Institutionen handeln. Weiter sagt er: „Die Grundidee ist, dass wir nichts vorgeben wollen, sondern die Bürgerinnen und Bürger das machen können, was ihnen Spaß macht. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.“

Die Wohnungswirtschaft in Herne unterstützt ebenfalls den Tag der Nachbarn. Thomas Bruns, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Herner Wohnungsunternehmen, macht deutlich, wie wichtig eine gute Nachbarschaft ist: „Für uns ist es ein großes Anliegen, Nachbarschaften zu unterstützen und zusammen zu bringen.“ Die Unternehmen verbreiten den Tag in den Mieterschaften, unterstützen die Projekte und organisieren eigene Veranstaltungen.

Zum zweiten Mal ist das ZWAR-Netzwerk Röhlinghausen beim Tag der Nachbarn dabei. Dieses Jahr organisiert das Netzwerk die Veranstaltung „Spiele im Freien und Stadtteilspaziergang“. Edeltraut Krause, Sprecherin des ZWAR-Netzwerks Röhlinghausen, sagt: „Im letzten Jahr sind viele neue Freundschaften entstanden.“ Auch das Caritas Quartiersbüro Herne-Mitte ist nach einem erfolgreichen Frühstück am Tag der Nachbarn 2019 wieder mit dabei. „Wir überlegen, ob wir ein oder zwei Feste ausrichten. Die Initiative soll aber von den Nachbarn ausgehen“, sagt Rita Ludwig.

Weitere Informationen und Materialien wie Flyer, Plakate oder Checklisten gibt es zum Download unter www.tagdernachbarn.de . Auf einer interaktiven Karte und unter dem Punkt „Kommunen“ sind dort die Aktivitäten in Herne für dieses Jahr zu sehen.

Foto: ©nebenan.de Stiftung

Kontakt für weitere Fragen rund um das Thema:
Büro Oberbürgermeister
Stabsstelle Zukunft der Gesellschaft
Martina Liehr
Telefon 0 23 23 / 16 - 27 10
E-Mail tagdernachbarn@herne.de