Meldung vom 19. Februar 2020

Engler-Gruppe reicht Bauantrag ein

Entwurf Europagarten

Die Engler Immobilien Gruppe setzt erneut an zentraler Stelle der Herner Innenstadt Akzente. Am Übergang vom Europaplatz zur Bahnhofstraße entsteht mit dem Europagarten ein neues, attraktives Gebäude, das den südlichen Eingangsbereich in die Herner Fußgängerzone aufwertet.

Den Bauantrag übergaben Gernot Engler und Dr. Steven Engler am Mittwoch, 19. Februar 2020, persönlich an Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda.

„Für uns geht mit dem Abriss des Adler-Gebäudes und dem Neubau des Europagartens ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Hier entsteht ein innovativer, grüner und nachhaltiger Neubau, der die Sichtachse in die Stadt freigibt und zusammen mit dem neu gestalteten Europaplatz für eine echte Aufwertung des gesamten Umfeldes sorgt“, freut sich Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und lobt den Mut der Investoren. Die Engler Immobilien Gruppe stemmte mit der Revitalisierung des City-Centers bereits ein großes Projekt in direkter Nachbarschaft.

Lebensmittel und Kita

In den Europagarten, den der Kölner Architekt Michael Mayer entworfen hat, wird im Erdgeschoss ein Lebensmittelhändler einziehen. Außerdem gibt es Platz für Praxen und Büros sowie eine Kita. Die Kita wird mit 950 Quadratmetern Fläche in der ersten Etage untergebracht. Den Außenbereich von gut 800 Quadratmetern erreichen die Kleinen dennoch ebenerdig. Das Dach des Lebensmittelmarktes wird als hochwertige Grünfläche gestaltet und bildet die Freifläche für die Kindertageseinrichtung, die sich terrassenförmig in Richtung des LWL-Museums für Archäologie fortsetzt.

Firmenzentrale zieht ein

„Die Neuentwicklung des Europagartens im Zentrum von Herne stellt eine nachhaltige, innovative und inklusive Lösung für städtebauliche Herausforderungen in Zeiten des Klimawandels und der Anpassung daran dar. Deshalb freuen wir uns als Eigentümer darauf, unsere neue Firmenzentrale in dieses Gebäude zu verlegen“, so Gernot und Dr. Steven Engler in dem Pressegespräch.

Der Entwurf von Michael Mayer hatte sich in einem Architekturwettbewerb gegen vier weitere Ideen durchgesetzt. Zunächst wird die Engler-Gruppe das alte Adler-Gebäude komplett abreißen, um dann mit dem Neubau zu beginnen. Start für den Abriss des Gebäudes ist am Freitag, 6. März 2020. Dann beginnen die Bagger mit den Arbeiten.