Meldung vom 10. März 2020

Verkehrsbehinderungen bei Herne an den drei kommenden Wochenenden wegen Bombensuche

Pressemeldung von straßen.nrw: Die Straßen.NRW-Niederlassung Ruhr sucht im Rahmen des A43-Ausbaus auf der A43 und der A42 bei Herne nach Weltkriegsbomben. Deswegen kommt es dort an den drei kommenden Wochenenden zu folgenden Verkehrsbehinderungen:

  • Von Freitagabend (13. März) um 20 Uhr bis Montagmorgen (16. März) um 5 Uhr sind beide Fahrtrichtungen der A43 zwischen Recklinghausen-Hochlarmark und Herne-Eickel betroffen. Dabei wird jeweils einer der beiden Fahrstreifen gesperrt und untersucht, so dass immer jeweils ein Fahrstreifen für offen bleibt. Im Bereich der Brücke über die Herner Forellstraße werden zudem Fahrbahnschäden beseitigt.
  • Von Freitagabend (20. März) um 20 Uhr bis Montagmorgen (23. März) um 5 Uhr wird auf beiden Fahrtrichtungen der A42 zwischen den Anschlussstellen Herne-Crange und Herne-Baukau gearbeitet. Auch dort wird jeweils erst der eine, dann der andere Fahrstreifen gesperrt, parallel in beiden Fahrtrichtungen.
  • Von Freitagabend (27. März) um 20 Uhr bis Montagmorgen (30. März) um 5 Uhr werden im Autobahnkreuz Herne die Verbindungsfahrbahnen von der A43 in Fahrtrichtung Wuppertal zur A42 (beide Fahrtrichtungen) gesperrt, weil dort nach Blindgängern gesucht wird. Umleitungen über die A43-Anschlussstelle Herne-Eickel werden dann eingerichtet.

Mehr zum A43-Ausbau: www.a43.nrw.de