Meldung vom 20. März 2020

Fahrtreppenwechsel U-Bahnhof Hölkeskampring

Mit Förderung durch den VRR lässt die Stadt Herne in Zusammenarbeit mit der Bogestra insgesamt 10 Fahrtreppen von Thyssenkrupp an den U-Bahnhöfen Hölkeskampring, Herne Mitte und Berninghausstraße erneuern. Der Einbau neuer Fahrtreppen führt zu einer deutlichen Verbesserung der Verfügbarkeit.

Der aktuelle Status zur Verfügbarkeit wird in Echtzeit an die elektronische Fahrplanauskunft des VRR übermittelt. Des Weiteren wird durch sanftere Fahrkurven im Anlauf, LED-beleuchtete Auf- und Abgänge und farblich gekennzeichnete Stufen die Barrierefreiheit erheblich erhöht. Die ersten zwei Fahrtreppen an der Haltestelle Hölkeskampring wurden bereits Ende 2019 ausgetauscht und konnten Ende Januar in Betrieb genommen werden. Nun folgen die nächsten zwei Treppen ebenfalls an der Haltestelle Hölkeskampring. Vorbereitende Arbeiten werden bereits durchgeführt.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 24. / 25. März 2020, wird die Treppe am Aufgang Bochumer Straße/ Ecke Jean-Vogel-Straße gewechselt. Die Jean-Vogel-Straße wird für diesen Zeitraum im Montagebereich von der Hausnummer 5 bis zur Ecke Bochumer Straße voll gesperrt werden. In der anschließenden Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 25. / 26. März 2020, erfolgt der Wechsel der Treppe am Aufgang Bochumer Straße/ Ecke Hölkeskampring. Dabei kommt es zu Verkehrseinschränkungen auf dem Hölkeskampring vor der Kreuzung Hölkeskampring/Westring/Bochumer Straße. Es werden alle Verkehrsbeziehungen der Kreuzung aufrechterhalten.

Aufgrund der nötigen Verkehrseinschränkungen für den Kran kann mit den Arbeiten erst um 19 Uhr begonnen werden. Sie werden voraussichtlich bis 1 Uhr morgens dauern.

Weitere Installationsarbeiten folgen in den nachfolgenden Wochen. Die Fahrtreppen werden voraussichtlich Ende April in Betrieb gehen. Für die unvermeidliche Behinderung und mögliche Lärmbelästigung bittet die Stadt Herne, die Bogestra und Thyssenkrupp um Verständnis.