Meldung vom 23. März 2020

Aktuelle Arbeitsweise der Stadtbibliothek

Seit Donnerstag, 19. März 2020, ist die Stadtbibliothek mit ihren Häusern in Herne-Mitte und Wanne als Vorsorgemaßnahme zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus geschlossen. Die Stadtbibliothek kümmert sich um die Verlängerung der entliehenen Medien. Entgelte aufgrund der Schließung fallen für die Kundinnen und Kunden nicht an.

Für Nachfragen hat die Stadtbibliothek einen telefonischen Dienst unter der Rufnummer 0 23 23 / 16 - 28 01 eingerichtet. Das Telefon ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 17 Uhr besetzt. Nachfragen können auch per E-Mail an stadtbibliothek@herne.de geschickt werden.

Noch einmal aufmerksam machen, möchte die Stadtbibliothek auf ihr digitales Angebot der OnleiheRuhr. Unter www.onleiheruhr.de stehen über 33.000 digitale Bücher, Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften rund um die Uhr zum Download bereit. Die Stadtbibliothek hat sich darum gekümmert, dieses Angebot nicht mehr nur für Erwachsene, sondern jetzt auch für Kinder zugänglich zu machen. Während der Schließung ist die Nutzung der digitalen Angebote auch mit einem Benutzerausweis für Kinder möglich. Die Nutzung der eBooks und Co. bleibt auch möglich, wenn der Benutzerausweis abläuft und eigentlich das Jahresentgelt bezahlt werden müsste. Dafür genügt es, eine Mail an stadtbibliothek@herne.de mit der Angabe des Namens und der Benutzernummer zu senden. Dann wird der Benutzerausweis kostenlos bis zum 30. April 2020 verlängert.

Die Stadtbibliothek möchte aber auch allen Bürgerinnen und Bürgern, die bisher noch nicht Kunden der Stadtbibliothek waren, das Angebot der OnleiheRuhr bis zum 30. April 2020 durch eine unkomplizierte Anmeldung kostenlos zur Verfügung stellen: Musik hören, Zeitungen, Zeitschriften und eBooks lesen, eLearning nutzen auch während der Schließung der Stadtbibliothek – wie funktioniert das? Einfach per E-Mail an stadtbibliothek@herne.de einen Benutzerausweis beantragen, der bis zum 30. April 2020 gültig ist. Dabei müssen folgende Daten angegeben werden: Name und Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, E-Mailadresse. Bei der Anmeldung Minderjähriger ist zusätzlich die Angabe der entsprechenden Daten der Erziehungsberechtigten erforderlich. Per E-Mail wird an die Neukunden die individuelle Benutzerausweisnummer gesendet. Dann kann sofort die Nutzung der OnleiheRuhr beginnen.

Um sich zu informieren, können alle Interessierten auf der Seite www.onleiheruhr.de die Hilfe-Seite aufrufen. Dort werden schon viele Fragen für neue Nutzerinnen und Nutzer beantwortet. Einen kostenlosen Ratgeber zur Onleihe gibt es unter: http://bit.ly/onleihe-ratgeber . Die Stadtbibliothek bietet bei Bedarf aber auch persönliche Hilfestellung unter der Rufnummer 0 23 23 / 16 - 28 01 an.