Meldung vom 25. März 2020

Herne erwartet rund 1,2 Millionen Euro Fördermittel

Rathaus Herne

Die Stadt Herne kann in diesem Jahr mit zwei Zuwendungsbescheiden rechnen. Rund 950.000 Euro sollen aus dem Stadterneuerungsprogramm 2020 kommen. Weitere 240.000 Euro sind aus dem „Investitionspakt Soziale Integration“ im Quartier NRW 2020 zu erwarten.

Zusammen mit einem 20-prozentigen Eigenanteil der Stadt im Stadterneuerungsprogramm und einem zehnprozentigen Eigenanteil im Investitionspakt bedeuten die Zuwendungen Investitionen in Höhe von rund 1,45 Millionen Euro auf Herner Stadtgebiet.
Die Mittel aus dem Stadterneuerungsprogramm 2020 sind für Maßnahmen in der Sozialen Stadt Wanne-Süd vorgesehen. Konkret sind sie für den Umbau des Spielplatzes Martinistraße und die Fortsetzung des Stadtteilmanagements, des Fassaden- und Hofflächenprogramms sowie des Stadtteilverfügungsfonds bestimmt.
Die Zuwendungen aus dem Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW 2020 kommen dem Stadtumbaugebiet Herne-Mitte zugute. Hier können Zugang und WC der Sporthalle des Haranni-Gymnasiums barrierefrei hergerichtet werden.