Meldung vom 31. März 2020

„Picnic“ eröffnet Standort in Herne

Ab Mittwoch, 1. April 2020, startet der Betrieb des neuen Standortes von „Picnic“ an der Südstraße in Herne. Auf 14.000 Quadratmetern hat der Lebensmittellieferant hier ein großes Verteilerzentrum aufgebaut. Am Vortag haben sich Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Wirtschaftsförderer Holger Stoye von Deutschland-Chef Frederic Knaudt und Standortleiter Tyll Hartmann die Hallen zeigen lassen.

„Picnic ist ein echter Glücksfall für Herne. Neue Formen des Einkaufs sind gerade jetzt besonders gefragt. In unsere Strategie zur wirtschaftlichen Erneuerung der Stadt passt diese Ansiedlung hervorragend. Neue Arbeitsplätze in einer zukunftsgerichteten Branche setzen ein starkes Signal im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit und für die grüne Infrastruktur. Wir haben Picnic daher gerne tatkräftig und kurzfristig unterstützt“, so Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda.

„Picnic“ liefert den Haushalten nach Online-Bestellung Lebensmittel nach Hause. Die Fahrten dafür legen die Mitarbeitenden mit Elektroautos zurück. Insgesamt hat das Unternehmen, das ursprünglich aus den Niederlanden stammt, 10.000 Artikel im Sortiment. Aktuell können Herner Kunden dieses Angebot noch nicht nutzen, da Herne nicht im Liefergebiet liegt – aber Knaudt und Hartmann bestätigen, dass eine Ausweitung des Liefergebiets auf Herne fest geplant ist.

Mit 125 Mitarbeitenden startet „Picnic“ in Herne. „Wir planen jede Woche 25 weitere Mitarbeitende einzustellen“, so Hartmann. Dafür würden immer wieder neue Kolleginnen und Kollegen gesucht – fürs Lager und als Fahrer. Etwa 400 Mitarbeitende könne das Unternehmen in Herne beschäftigen.