Meldung vom 06. April 2020

Bezirksbürgermeister ehren Jubilare ab April telefonisch

Nachdem im März 2020 die persönlichen Jubilarehrungen der Bezirksbürgermeister aus Sorge um die hochbetagten Geburtstagskinder zunächst eingestellt werden mussten, verständigten sich diese nun in einer Telefonkonferenz mit Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda auf ein neues Verfahren während der Corona-Krise. Von diesem Monat an werden die Ehrungen der in der Regel 90 und 95 Jahre alten Senioren bis auf weiteres telefonisch erfolgen.

Dazu Mathias Grunert, Bezirksbürgermeister von Sodingen: „Gerade in dieser Zeit freuen sich viele Jubilare, dass an sie trotz der weitgehenden Ausgangssperre weiterhin gedacht wird. Uns ist es daher wichtig, die Geburtstagskinder der nächsten Monate nicht einfach zu übergehen und können ihnen – sofern erreichbar und ansprechbar – die Glückwünsche des Oberbürgermeisters so zumindest telefonisch übermitteln.“ Schließlich verbieten sich in der aktuellen Situation aufgrund des Ansteckungsrisikos für die Personengruppe persönliche Hausbesuche.

Martin Kortmann, Bezirksbürgermeister von Eickel, ergänzt: „Spannend sind solche persönlichen Gespräche ohnehin, kommen doch viele der Senioren, die noch die Kriegsjahre und zahlreiche persönliche Schicksalsschläge erlebt haben, mit den aktuellen Einschränkungen vergleichsweise gut zu recht.“

Bezirksbürgermeister telefonisch und per E-Mail erreichbar

Gleichzeitig ist den Bezirksbürgermeistern wichtig, dass sie auch weiterhin für Bürgeranliegen erreichbar sind. Da persönliche Bürgersprechstunden vor Ort vorerst nicht durchgeführt werden können, bitten Dieter Brüggemann (Herne Mitte), Mathias Grunert (Sodingen), Ulrich Koch (Wanne) und Martin Kortmann (Eickel) sich über Telefonnummer 0 23 23/16 34 10 oder per E-Mail an ratsangelegenheiten@herne.de an sie zu wenden. Norbert Gresch vom Büro des Oberbürgermeisters wird die Kontakte herstellen.