Meldung vom 10. Juni 2020

Grundschulen und OGS informieren über den Schulbetrieb

Am Montag, 15. Juni 2020, öffnen in ganz Nordrhein-Westfalen wieder die Grundschulen und die OGS. Dies hat das Schulministerium des Landes entschieden. Jede Grundschule entscheidet individuell, wie der Regelbetrieb mit Unterricht, möglichst gemäß der Stundentafel, aussieht.

Unter Beachtung des Hygienekonzepts der jeweiligen Schule und der vorhandenen Kapazitäten wird auch der OGS-Betrieb wiederaufgenommen. Es obliegt allein den Schulleitungen und der OGS-Leitung, hier Regelungen zur Teilnahme zu treffen.

Alle Eltern, deren Kinder in Herne Grundschulen und die OGS besuchen, werden über die Schulleitungen informiert, welche Regelungen für ihre Schule und OGS ab Montag gelten.

Für Rückfragen stehen die Schulleitungen der Schulen sowie die OGS-Leitungen zur Verfügung.

Das Abstrichzentrum an der Ludwigstraße wird von der Stadt tageweise weiter für notwendige Abstriche in Betrieb gehalten. Dies dient auch der Vorsorge, um auch für den Fall steigender Infektionszahlen auf die bewährte bestehende Infrastruktur zurückgreifen zu können.

Für die Monate Juni und Juli soll von Seiten der Stadt Herne der Beitrag für die Kitas zur Hälfte ausgesetzt werden. Dieses Vorgehen erfolgt analog in ganz Nordrhein-Westfalen. Das bedeutet: Eltern würden für diese beiden Monate nur die Hälfte der Beiträge zahlen. In der nächsten Ratssitzung wird die Stadtverwaltung im Rat der Stadt Herne eine entsprechende Beschlussvorlage einbringen.