Meldung vom 25. Juni 2020

Neues Feuerwehrhaus übergeben

Geländer der Freiwilligen Feuerwehr

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda hat gemeinsam mit Stadtdirektor Dr. Hans Werner Klee und dem für die Feuerwehr zuständigen Stadtrat Dr. Frank Burbulla das neue Feuerwehrhaus an der Koniner Straße an die Feuerwehr Herne übergeben.

Von dort rücken nun die Löschzüge Holsterhausen und Herne-Mitte zu ihren Einsätzen aus. Bislang waren die Löschzüge in den Gerätehäusern an der Germanenstraße und der Edmund-Weber-Straße stationiert. Zusammen verfügen beide Einheiten über etwa 80 Feuerwehrleute. Die Gruppe Unser-Fritz der Jugendfeuerwehr versieht nun ebenfalls an der Koniner Straße ihren Dienst. Errichtet hat das funktionale und nach allen Standards ausgestattete und geplante Gebäude die Kappel Hibernia GmbH & Co. KG auf einem rund 5.700 großen Gelände. Die Stadt Herne hat das Haus langfristig von der Firma gemietet. Die Fahrzeughalle fasst sieben Fahrzeuge. Hinzu kommen eine Waschhalle und ein zweigeschossiger Verwaltungstrakt mit Schulungs- und Aufenthaltsräumen sowie ein Übungshof mit Alarmparkplätzen. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda betonte bei der Übergabe an den Leiter der Herner Feuerwehr, Andreas Spahlinger, dass beide Löschzüge schon lange auf eine zeitgemäße Unterbringung gewartet hatten und richtete zugleich einen Blick in die Zukunft der Wehr: In der vergangenen Woche konnte der Kaufvertrag für den Standort der künftigen Feuer- und Rettungswache 1 an der Werkshallenstraße unterzeichnet werden, und somit ein wichtiger Schritt für den Neubau getan werden.