Homepage / Stadt Herne / Meldungen
Meldung vom 30. September 2020

Broschüre „Willkommen in Herne“

Die zweite Auflage der Infobroschüre „Willkommen in Herne“ ist da. Das Heft richtet sich an Kinder und Jugendliche, die durch Flucht und Vertreibung nach Herne gekommen sind. Am Dienstag, 29. September 2020, wurde die Broschüre in der Hans-Tilkowski-Schule vorgestellt.

„Willkommen in Herne“ wird vom Fachbereich Schule und Weiterbildung der Stadt Herne herausgegeben. Oya Baser, Stabsstelle Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte, und Sebastian Straschischnik, Fachberatung Integration durch Bildung, Schulamt für die Stadt Herne, erklärten, wie die Broschüre eingesetzt wird. „Die Broschüre soll den Erwerb der deutschen Sprache fördern und somit den Neustart und die Orientierung in Herne erleichtern“, sagte Baser.

„Willkommen in Herne“ enthält Informationen und Arbeitsblätter auf Deutsch, Englisch, Arabisch und Rumänisch. „Das Heft sollen die Schüler zusammen mit den Lehrern und Eltern bearbeiten. Der Lebensweltbezug ist dabei sehr wichtig. Mit dem Heft sollen die Schülerinnen und Schüler auf das Leben in Deutschland und besonders auf den Alltag in Herne vorbereitet werden“, sagte Sebastian Straschischnik. So wird das Bildungssystem grafisch und schriftlich erklärt, es gibt Infos, wie man sich in Herne fortbewegt, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Bus und Bahn. Dazu wurde auch ein Streckenplan der HCR in die Broschüre mit aufgenommen.

Geschichten und Arbeitsaufgaben beschäftigen sich mit dem Weg der jungen Menschen aus ihren Heimatländern nach Herne. Die Broschüre listet für sie die unterschiedlichen Beratungsstellen, die in Herne zur Verfügung stehen, auf. Dazu gibt es Tipps über informative Internetseiten.

Zur Broschüre „Willkommen in Herne“ (PDF, 31.713 KB)

Details der Meldungen
2017-04-26