Homepage / Stadt Herne / Meldungen
Meldung vom 02. November 2020

Ehrung mit einem Baum statt Blumen

Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der bürgerschaftlichen Gremien der Stadt Herne verzichteten bei ihrer diesjährigen Ehrung auf einen Blumenstrauß. Stattdessen entschieden sie sich dafür, einen Baum im Revierpark Gysenberg zu pflanzen.

Der Baum wurde am Mittwoch, 28. Oktober 2020, im Revierpark Gysenberg oberhalb des Tierparks eingepflanzt. „Die Idee kommt von der Stadtverordneten Manuela Lukas. Wenn man hier steht, sieht man, dass es eine tolle Sache ist“, sagte Udo Sobieski, Vorsitzender der SPD-Fraktion, bei der Baumpflanzung. Mit dabei war ebenfalls Maria Reinke, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Eickel. Sie vertrat Thomas Reinke, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. „Das Ehrenamt sollte mehr gestärkt und belohnt werden“, so Bernd Schröder, Fraktionsvorsitzender der Piraten/AL in der Wahlperiode von 2014 bis 2020, zu der neuen Form der Ehrung.

Der eingepflanzte Eisenholzbaum (Parrotia persica) aus der Familie der Zaubernussgewächse hat einen Stammumfang von 30 bis 35 Zentimetern. Zwölf bis 15 Meter hoch wächst der Baum und im Herbst haben seine Blätter eine auffällige Färbung von rot zu grün.

Geehrt wurden für ihre 20-jährige Tätigkeit als Stadtverordnete, Bezirksverordnete und Sachkundige Bürger Roberto Gentilini, Andreas Ixert, Birgit Klemczak, Barbara Merten, Michael Musbach, Wolfgang Pfeiffer, Horst Severin, Andreas Barzik, Heinz Gers, Maria Reinke, Hans-Dieter Schneider, Ingrid Finke, Muzaffer Oruc und Daniel Kleibömer.

Geehrt wurden für ihre 30-jährige oder längere Tätigkeit als Stadtverordnete, Bezirksverordnete und Sachkundige Bürger Volker Bleck, Erich Leichner, Jürgen Scharmacher, Gerd Wippich, Martin Kortmann, Heinz-Dieter Brüggemann, Jürgen Saibic, Ernst Schilla, Rolf Ahrens, Jörg Höhfeld, Ulrich Klonki, Marion Wozniak, Hiltrud Buddemeier-Ennenbach und Peter Worbs.

Details der Meldungen
2017-04-26