Homepage / Stadt Herne / Meldungen
Meldung vom 30. März 2021

Stadtarchiv und Stadtbibliothek bleiben geöffnet

Die neue Corona-Schutzverordnung hat auch Auswirkungen auf die Zugangsbedingungen des Stadtarchivs und der Stadtbibliothek.

Im Stadtarchiv dürfen zwei Personen gleichzeitig den Lesesaal nutzen. Eine vorherige Terminabsprache ist erforderlich. Aus Gründen der Kontaktnachverfolgung ist, neben dem Namen und der Anschrift, auch die Telefonnummer anzugeben. Ferner wird der Zeitraum des Aufenthalts erfasst. Die erhobenen Daten werden nach vier Wochen vernichtet. Wichtig: Voraussetzung für einen Besuch ist das negative Ergebnis aus einem tagesaktuellen, von einer zugelassenen Teststelle bestätigten Schnell- oder Selbsttest. Das Testergebnis ist schriftlich oder digital nachzuweisen. Während des Aufenthalts im Gebäude und im Lesesaal ist eine medizinische Maske zu tragen. Die Abstandsregeln sind zu beachten. Weitere Infos gibt es unter der Service-Hotline: 0 23 23 / 16 47 19 oder per E-Mail unter stadtarchiv@herne.de .

Auch die Stadtbibliothek bleibt unter Vorlage eines wie oben beschriebenen negativen Corona-Tests und eines Ausweisdokuments (Personalausweis / Reisepass) zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Das Tragen einer medizinischen Maske ist erforderlich. Die Nutzung der Bibliotheken als Aufenthaltsort, inklusive Nutzung der PCs und Drucker ist nicht möglich. Alternativ zum persönlichen Besuch in der Stadtbibliothek können Kundinnen und Kunden den kontaktlosen Abholservice für bestellte Medien nutzen. Bestellungen von bis zu zehn Medien unter Angabe konkreter Titel- oder Themenwünsche nimmt die Stadtbibliothek per E-Mail an stadtbibliothek@herne.de , via Online-Formular auf der Homepage oder telefonisch für die Bibliothek Herne-Mitte unter 0 23 23 / 16 - 28 01 oder Bibliothek Herne-Wanne unter 0 23 23 / 16 - 32 61 entgegen. Voraussetzung, den Abholservice zu nutzen, ist ein gültiger Benutzerausweis. Aufgrund von Vormerkungen können georderte Wunschtitel nicht verfügbar sein. Um die bestellten Medien abzuholen, wird kein Corona-Test benötigt.

Noch bis zum 18. April 2021 ist das bunte Programm der „Nacht der Bibliotheken“ für Kinder, Familien und Erwachsene auf der Homepage der Stadtbibliothek anzusehen. Highlights sind die Lesungen mit Kinderbuch-Autor Martin Baltscheit und mit dem Kabarettisten Ludger K. zu Bibliotheken früher und heute. Weitere Informationen zu diesen und anderen digitalen Angeboten gibt es auf der Homepage der Stadtbibliothek .

Mit der OnleiheRuhr können Leserinnen und Leser in die ganze Medienvielfalt der E-Medien eintauchen und nach Herzenslust E-Books der Genres Roman, Sachbuch und Kinderbuch schmökern, spannende Hörbücher hören, Zeitungen und Magazine online lesen und verschiedene E-Learning-Tutorials ausprobieren. Das Online-Portal PressReader bietet über 7.000 tagesaktuelle Zeitungen und Zeitschriften aus über 150 Ländern in über 60 Sprachen an. Das Portal wird täglich aktualisiert. Als Kundin oder Kunde der Stadtbibliothek Herne gibt es via Smartphone, Tablet, Laptop oder PC einen kostenlosen Zugriff auf die internationale Plattform – jederzeit und an jedem Ort mit Internetzugang.

Details der Meldungen
2017-04-26