Homepage / Meldungen
Meldung vom 02. Juni 2021

UWE 2021: Wie geht es Euch in Zeiten von Corona?

Die Stadt Herne und die Ruhr-Universität Bochum befragen zum dritten Mal nach 2017 und 2019 alle Kinder und Jugendliche in Herne.

Die Stadt Herne möchte die Bedingungen für Kinder und Jugendliche in Herne weiter verbessern. Dabei spielt das Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen eine wichtige Rolle. Wie schon in den Jahren 2017 und 2019 führt die Stadt Herne zusammen mit der Ruhr-Universität Bochum die Befragung „Wie geht’s dir, UWE?“ durch, wobei UWE für Umwelt, Wohlbefinden und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen steht. Die Befragung findet im Juni 2021 statt. Im Unterschied zu den ersten beiden Wellen werden die Schülerinnen und Schüler diesmal per Brief kontaktiert und gebeten, einen Online-Fragebogen auszufüllen. Dies geht aber nur, wenn Ihre Eltern der Teilnahme an der Befragung digital zustimmen.

Die Befragung enthält Fragen zur sozialen und emotionalen Entwicklung, zur körperlichen Gesundheit, Beziehungen zu Gleichaltrigen und Erwachsenen sowie zum Freizeitverhalten und Schulerfahrung. Ergänzt wird dieses Programm in diesem Jahr durch einige Fragen zu Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Persönliche Angaben werden nicht zu zurückverfolgt – die Angaben werden vertraulich behandelt und Befragungsergebnisse werden nur anonym berichtet.

Die Ergebnisse werden von Wissenschaftlern des Zentrums für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR) der Ruhr-Universität Bochum ausgewertet. Als Projekt der Ruhrkonferenz wird UWE mit Forschungsgeldern des Ministeriums für Schule und Bildung NRW gefördert. Im Anschluss erhält die Stadt Herne einen Bericht, um zusammen mit den Schulen Projekte und Angebote für Kinder und Jugendliche zu entwickeln. Die Stadtberichte der Befragungen von 2017 und 2019 können auf der Homepage des Kommunalen Bildungsbüro Herne heruntergeladen werden.

Details der Meldungen
2017-04-26