Homepage / Meldungen
Meldung vom 16. Juni 2021

A42/A43: Verbindungsfahrbahn im Kreuz Herne wird für ein Jahr gesperrt

Pressemeldung von "Die Autobahn GmbH des Bundes": Die Autobahn Westfalen sperrt ab dem heutigen Dienstag (15. Juni) im Kreuz Herne die Verbindungsfahrbahn von der A43 aus Münster kommend auf die A42 in Fahrtrichtung Dortmund. Die Sperrung wird voraussichtlich ein Jahr dauern.

Das ist aus drei Gründen notwendig: An der A42 selbst wird der neue Tunnel Baukau Stück für Stück unter der Fahrbahn gebaut. Dafür werden sogenannte Deckel über der eigentlichen Baugrube erstellt, unter denen dann der Tunnel entsteht, während oben bereits wieder der Verkehr fließen kann. So werden Vollsperrungen der Autobahn vermieden. Um aber den Deckel auf der Seite der A42 zu erstellen, wo die Verbindungsfahrbahn auf die Autobahn trifft, muss die Verbindung gesperrt werden.

Gleichzeitig wird auch unter der Tangente der Tunnel gebaut, um die Sperrung voll auszunutzen. Zum dritten baut die Autobahn Westfalen noch einen Fluchttunnel, als Teil der Sicherheitsvorkehrungen des neuen Tunnels Baukau.

Die großräumige Umleitung führt über die A43 zum Kreuz Bochum, dort auf die A40 und schließlich über die A45 nach Dortmund. Der Verkehr auf der A42 selbst wird aufgrund der Arbeiten nicht weiter eingeschränkt, sondern verläuft in der Baustelle weiterhin zweistreifig. Derzeit sind bereits zwei Verbindungen im Kreuz wegen der beschädigten Brücke über den Rhein-Herne-Kanal gesperrt: Es ist nicht möglich, von der A42 in Fahrtrichtung Münster zu fahren.

Details der Meldungen
2017-04-26