Homepage / Meldungen
Meldung vom 26. Juli 2021

Wegen landesweiter Inzidenz: Maßnahmen gelten auch in Herne

In Herne liegt die 7-Tage-Inzidenz für Coronaneuinfektionen erstmals seit langem über der Marke von 10. Damit befindet sich die Stadt nach wie vor in der Inzidenzstufe 0. Da die 7-Tages-Inzidenz für das Bundesland NRW nunmehr schon länger höher als 10 liegt, greifen nun aber seit Montag, 26. Juli 2021, unabhängig von der gegenwärtig niedrigen lokalen Inzidenz Maßnahmen aus der Coronaschutzverordnung des Landes NRW auch in Herne. Hierauf hat die Stadt Herne keinerlei Einfluss.

Hier die wesentlichen Punkte, die nunmehr wieder zu beachten sind:

  • In der Gastronomie ist außer an den Plätzen wieder eine Maske zu tragen. Das gilt sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich. Die Plätze werden den Gästen zugewiesen. Zudem ist eine einfache Rückverfolgbarkeit der Gäste sicherzustellen.
  • In Einzelhandelsgeschäften mit einer Verkaufsfläche von mehr als 800 Quadratmetern gilt eine Begrenzung von einer Person auf 20 Quadratmetern, bei einer Fläche von unter 800 Quadratmeter ist es Person pro zehn Quadratmeter
  • Stadt- und Straßenfeste wären ab dem 27. August wieder zulässig

Rücknahme von Lockerungen auch bei der Herner Bädergesellschaft

Die Herner Bädergesellschaft informiert in einer Pressemiteilung über die Siutaiton in den Bädern: "Alle Herner Bäder (LAGO, Wananas und Südpool) sind verpflichtet, Lockerungen zurück zu nehmen – ab sofort gilt wieder die Test- und Nachweispflicht für Sauna- und Badbesuche. Da der Südpool zwischenzeitlich in einen Kombibetrieb umgestellt wurde (Außenbecken und zusätzliche Hallennutzung mit Umkleiden und Duschen), gelten diese Regelungen auch dort vollumfänglich.

Seit Montag, 26.Juli, hat die landesweite Inzidenzstufe 1 wieder Gültigkeit. Mit Bezug auf die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW vom 23. Juli 2021 und steigenden Zahlen machen landesweit die Bäder, die nicht in einem reinen Freibadbetrieb sind, die zuletzt durchgeführten Lockerungsschritte ab diesem Zeitpunkt wieder rückgängig.

Wer somit ab sofort das Wananas, den Südpool oder das LAGO besuchen möchte, muss wieder ein negatives Testergebnis (nicht älter als 48 Stunden) vorlegen oder den Nachweis einer (vollständigen) Impfung bzw. Genesung erbringen und auch einen amtlichen Ausweis (Personalausweis, Führerschein, Versichertenkarte, Schüler- oder Studentenausweis etc.) zwecks Authentifizierung vorlegen. Von dieser Regelung ausgenommen sind Kinder vor Schuleintritt.

Weiterhin gelten in den unterschiedlichen Bereichen weiterhin Personenobergrenzen, die auch über digitale Buchungsportale mit Zeitslots gesteuert werden."

Details der Meldungen
2017-04-26