Homepage / Meldungen
Meldung vom 04. November 2021

BNE-Schulnetzwerk gegründet

Am Mittwoch, 27. Oktober 2021, hat sich das BNE-Schulnetzwerk gegründet. BNE steht für „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Die Gründungsveranstaltung fand im Bürgersaal des Sud- und Treberhauses am Eickeler Markt statt. 21 Teilnehmende aller Herner Schulformen nahmen daran teil.

Das Netzwerk will Herner Schulen dabei behilflich sein, Bildung für nachhaltige Entwicklung auf allen Ebenen des Schulalltags umzusetzen.

Die Ebenen im Einzelnen

  • Schaffen von Synergien durch Austausch und Vernetzung der Schulen untereinander.
  • Schaffen von Transparenz über bestehende Unterstützungsangebote.
  • Anbahnen von Kooperationen mit außerschulischen Bildungspartnern.
  • Verbreiten interessanter Informationen.
  • Anregen und Umsetzen von Gemeinschaftsaktionen.

Die Moderation des Netzwerkes teilen sich Oliver Dombrowski von der Erich-Fried-Gesamtschule und Barbara Kruse aus dem Bildungsbüro der Stadt Herne. Neben dem Pilotprojekt BNE im Stadterneuerungsgebiet Wanne-Süd stellt das BNE-Schulnetzwerk die zweite Säule innerhalb des Bundesmodellprojektes „Bildung - Nachhaltigkeit - Kommune" dar, dessen ausdrückliches Ziel es ist, das Thema BNE in die Breite zu tragen und entsprechende Arbeitsstrukturen "in der Bildungslandschaft" aufzubauen.

Im ersten Treffen ging es vor allem um ein erstes Kennenlernen der Teilnehmenden, Klären von Erwartungen und Möglichkeiten eines Netzwerkes sowie Abstimmung weiterer Schritte. Das Netzwerk wird künftig zwei bis drei Mal jährlich zusammenkommen. Barbara Kruse wird darüber hinaus Informationen zu interessanten Angeboten und Veranstaltungen an den nun bestehenden Verteiler senden und Anregungen der Schulen für einen Ideenspeicher sammeln.

Details der Meldungen
2017-04-26