Homepage / Meldungen
Meldung vom 11. November 2021

Krisenstab hat zur aktuellen Coronalage beraten

Am Donnerstag, 11. November 2021, hat der Krisenstab der Stadt Herne zur Coronalage beraten. Auch in Herne ist die 7-Tage-Inzidenz zuletzt weiter gestiegen. Betroffen sind vornehmlich Personen, die noch nicht geimpft sind.

Vor diesem Hintergrund appelliert der Krisenstab der Stadt Herne an alle Menschen, die noch nicht geimpft sind, sich impfen zu lassen.

Boosterimpfungen sind, unabhängig vom Alter, sechs Monate nach der vollständigen Impfung möglich – in Ausnahmefällen, beispielsweise bei bestimmten Vorerkrankungen, auch schon früher, diese aber nur in Arztpraxen. Eine Ausnahme bilden Personen, die mit dem Einmalimpfstoff von Johnson und Johnson geimpft worden sind. Diese können nach vier Wochen geboostert werden.

Die Möglichkeiten hierfür sind vielfältig. Niedergelassene Ärzte stehen hierfür ebenso zur Verfügung wie die mobilen Impfangebote der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (KoCI). Diese hat nun auch stationäre Angebote vorbereitet, die so niederschwellig sind wie die mobilen Impfaktionen. Hierzu hat die Stadt Herne eine Meldung online gestellt: https://www.herne.de/Meldungen/News-Detailansicht_180289.html

Diese Termine stehen bereits fest:

City-Center Herne:
16. November 2021: 12 bis 18 Uhr
21. November 2021: 12 bis 18 Uhr

Hauptstraße 221:
18. November 2021: 12 bis 18 Uhr
20. November 2021: 12 bis 18 Uhr

Cranger Weihnachtszauber:
18. November 2021: 13 bis 19 Uhr
19. November 2021: 13 bis 19 Uhr
20. November 2021: 11 bis 19 Uhr
21. November 2021: 15 bis 21 Uhr

Die Einrichtungen im City Center und an der Hauptstraße sind wetterunabhängig, da sie in festen Gebäuden untergebracht sind. Die Zeiten können ausgeweitet werden. Hinzu kommen mobile Aktionen, über die die Stadt Herne gemeinsam mit der KoCI separat informieren wird.

Ärzte, auch solche im Ruhestand, die Interesse haben, sich an mobilen Impfaktionen zu beteiligen, können sich hierfür bei der KVWL melden. https://kvwl.staff.cloud/recruiting

Die Stadt Herne bereitet sich schon jetzt darauf vor, die hoffentlich sehr bald möglichen und dringend erforderlichen Impfungen von Kindern unter 12 Jahren zu unterstützen. Deswegen sind sowohl die neuen stationären Impfangebote im City Center als auch auf der Hauptstraße in Wanne und am Cranger Weihnachtszauber auch mit der Idee entstanden, dort auch Kinder unter 12 Jahren impfen zu können, sobald dies zulässig ist.

Details der Meldungen
2017-04-26