Homepage / Meldungen
Meldung vom 14. Dezember 2021

Terminvergabe für Kinderimpfungen startet

Die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) hat am Dienstag, 14. Dezember 2021, die ersten Termine für die Impfung von Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren freigeschaltet. Am Freitag, 17. Dezember 2021, und am Sonntag, 19. Dezember 2021, gibt es somit ein erstes kommunales Impfangebot für Kinder dieser Altersgruppe im City-Center an der Bahnhofstraße in Herne-Mitte.

Die Impfungen der Kinder erfolgen nur mit Termin. Eine Terminreservierung ist unter https://impfzentrum.drk-herne.de/termine/ möglich, solange Termine verfügbar sind. Es handelt sich nicht um ein offenes Impfangebot. „Wir wissen, dass die Nachfrage sehr groß ist und gehen davon aus, dass die insgesamt 200 Termine für diese beiden Tage sehr schnell vergeben sein werden“, erklärte Dr. Martin Krause vom DRK Herne und Wanne-Eickel. Er wies darauf hin, dass nur Termine gebucht werden sollten, wenn klar sei, dass auch die Folgeimpfung drei Wochen später, also am 7. Januar 2022 beziehungsweise am 9. Januar 2022, wahrgenommen werden können.

In den kommenden Tagen werden weitere Termine auf der Seite freigeschaltet. Sobald dies erfolgt, wird die Stadt Herne hierüber informieren. „Bislang steht Herne aufgrund der Zuweisung durch den Bund eine begrenzte Impfstoffmenge des Vakzins für Kinder zur Verfügung. Wir werden deswegen zunächst nicht alle Nachfragen bedienen können“, sagte Krause. Zunächst sind der KoCI 2.000 Dosen des speziellen Kinderimpfstoffs von Biontech zugeteilt worden. 1.000 davon davon werden für Erstimpfungen der Kinder genutzt, die andere Hälfte verbleibt für die Zweitimpfungen, die bei Kindern schon nach drei Wochen vorgesehen sind. Die KoCi setzt auf ein eigenes Terminvergabesystem, dass sich schon zu Zeiten des Impfzentrums bewährt hat.

„Wir schaffen ein zusätzliches Impfangebot für Kinder neben dem System der niedergelassenen Ärzte“, sagte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda. „Es ist aber letztlich eine sehr persönliche Entscheidung Kinder impfen zu lassen“, so der OB weiter. Er unterstrich , dass auch Kinderärzte und niedergelassene Ärzte anderer Fachrichtungen Kinder in Herne impfen. Gegenwärtig laufen die Planungen auf Hochtouren während der Weihnachtsferien zwei zentrale Impfstellen für Kinder in Herne einzurichten - eine Herne und eine in Wanne. Die Stadt Herne wird darüber informieren, wenn und wo dort Impfungen nach Terminvergabe möglich sind. In Herne gibt es rund 10.000 Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren. In der Altersklasse der fünf- bis 14-Jährigen ist gegenwärtig eine sehr hohe Inzidenz von 847 zu verzeichnen.

Ein sehr positives Fazit zog der Oberbürgermeister zum Herner Adventsimpfen, das am 11. Dezember 2021 zahlreiche Menschen nutzten. An diesem Adventssamstag und am Sonntag, dem dritten Advent, sind in Herne 4.782 Impfungen gesetzt worden. „Das ist eine wirklich tolle Zahl. Ich danke den Krankenhäusern, den 15 Arztpraxen, die geimpft haben, und den Einrichtungen von KoCI und Stadt für ihr großes Engagement“, erklärte Dr. Frank Dudda. Zugleich appellierte er dringend an das Land die Schulpflicht in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien auszusetzen. Spätestens ab Dienstag vor Weihnachten solle der Unterricht aussetzen, um insbesondere die noch nicht durch eine Impfung geschützten Kinder, durch Kontaktreduzierung vor Ansteckung zu schützen. „Andere Bundesländer gehen diesen Weg bereits. Ich kann nicht nachvollziehen, warum NRW das nicht macht“, so der OB. Die Stadt selbst könne hier nicht handeln, da dies außerhalb ihrer Zuständigkeit liege.

Details der Meldungen
2017-04-26